Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Untermeitingen: Heimplätze sind schon im Rohbau begehrt

Untermeitingen
30.06.2015

Heimplätze sind schon im Rohbau begehrt

In Untermeitingen wird ein Altenpflegeheim mit 60 Plätzen gebaut. Es ist besodners für Demenzkranke gedacht.
Foto: Ivanka Williams-Fuhr

  In Untermeitingen entsteht ein Haus mit 60 Pflegeplätzen. Das Konzept ist auf Demenzkranke zugeschnitten. Zum Ortstermin kamen hundert Interessierte.

  Noch ist es eine große Baustelle. Die Dimensionen des Hauses Lechfeld in Untermeitingen zeichnen sich aber bereits deutlich ab. Auf rund 2.500 Quadratmeter Fläche entsteht westlich des Donaurings ein Altenpflegeheim, das 60 Betreuungsplätze für Demenzkranke und bedürftige Menschen bieten will. Bauherr und Träger ist die Johann-Müller-Altenheimstiftung, die bereits in Langerringen eine ähnliche Einrichtung betreibt. Der Neubau wird rund 7,5 Millionen Euro kosten. Anfang 2016 soll das neue Haus in Betrieb genommen werden. Bei einer „Baustellenbesichtigung“ wurde jetzt das Konzept öffentlich vorgestellt. Der Andrang zeigt, dass die 60 Plätze bald belegt sein werden. Weit über hundert Bürger schauten sich den Rohbau an. Dass ausgerechnet in Untermeitingen gebaut wird, habe mehrere Gründe, erläuterte Konrad Dobler, Vorsitzender der Altenheimstiftung und Bürgermeister von Langerringen. „In Untermeitingen haben wir einen idealen Standort gefunden, mitten im Dorf, mit kurzen Wegen zu Geschäften, Ärzten oder Apotheke.“ Und das rund 7.500 Quadratmeter große Grundstück für das neue Pflegeheim stellte die Gemeinde als zinsloses Darlehen zur Verfügung. Zudem muss die Langerringer Einrichtung saniert werden, weshalb einige Plätze dort entfallen und nach Untermeitingen verlegt werden müssen. „Mit diesem gigantischen Projekt wird dem demografischen Wandel und auch dem hohem Bedarf Rechnung getragen“, sagt Dobler.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.