Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Lokalsport
  4. Fußball Bayernliga: Auf der Suche nach dem (Schuss-)Glück

Fußball Bayernliga
17.10.2020

Auf der Suche nach dem (Schuss-)Glück

Ein Symbolbild für die Schwabmünchner nach dem Wiederbeginn der Fußballsaison: Turgay Karvar rauft sich die Haare und kann es nicht glauben, dass schon wieder eine gute Torchance vergeben worden ist. In den drei Pflichtspielen nach dem Re-Start traf Schwabmünchen nur einmal. Das soll sich nun ändern.
Foto: Kruppe

Schwabmünchen möchte sich endlich für gute Leistung belohnen. Paolo Maiolo hofft, dass im Spitzenspiel am Sonntag der Knoten endgültig platzt. Gegen Deisenhofen ist noch eine Rechnung offen

Noch ist Paolo Maiolo entspannt, auch wenn er sich langsam Punkte wünscht. 39 Punkte haben die Schwabmünchner auf der Habenseite, 13 Punkte beträgt die Differenz zum ersten Relegationsplatz. Das Problem: Der letzte Punktgewinn ist schon ein wenig her, seit dem Wiederbeginn gab es keinen einzigen Erfolg für die Schwabmünchner. Dazu kommt, dass vor dem Tor derzeit die Luft raus ist. „Ein paar Punkte brauchen wir noch“, stellt Paolo Maiolo mit Blick auf den Klassenerhalt klar. Und er ist überzeugt, dass dies bald er Fall sein wird. „Auch wenn es abgedroschen klingt, wir haben bis auf die Partie gegen Schwaben immer gut gespielt. Nur das Quäntchen Glück im Abschluss hat gefehlt“, so Maiolo.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.