Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern: Ribéry in Sex-Affäre verhört

Fußball

20.07.2010

FC Bayern: Ribéry in Sex-Affäre verhört

Sex-Affäre: Anklageverfahren gegen Bayerns Ribéry
Bild: DPA

Franck Ribéry musste in Paris antreten: Frazösische Ermittler haben ihn in der Affäre um eine Prostituierte vernommen. Auch ein zweiter Fußballer soll vorgeladen gewesen sein.

In der Sex-Affäre um die französische Fußball-Nationalmannschaft steht Bayern Münchens Mittelfeld-Star Franck Ribéry erneut im Visier der Ermittler. Der 27-Jährige musste am Dienstagmorgen zu einer weiteren Vernehmung in Paris antreten. In der Affäre geht es um eine Prostituierte, die als Minderjährige Sex mit französischen Auswahlspielern gehabt haben soll.

Ribéry war in diesem Fall bereits im April als Zeuge vernommen worden. Am Dienstag wurde neben dem Bayern-Spieler auch Karim Benzema vom spanischen Rekordmeister Real Madrid vorgeladen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Justizkreise. Bislang richteten sich die Ermittlungen vor allem gegen einen mutmaßlichen Zuhälterring.

Für Beziehungen mit minderjährigen Prostituierten sieht das Gesetz in Frankreich eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren vor. Die Anklage muss aber beweisen, dass dem Kunden die Minderjährigkeit bekannt war.(dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren