Newsticker

Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Haaland, immer wieder dieser Haaland

Bundesliga

22.11.2020

Haaland, immer wieder dieser Haaland

Ein absoluter Ausnahmestürmer: Torjäger Erling Haaland erzielte gegen Hertha BSC vier Tore.
Bild: dpa

Der 20-jährige Norweger ist in der Bundesliga eine Erscheinung, gegen Hertha BSC erzielt er vier Treffer. Dauerhaft wird es für Borussia Dortmund schwierig, ihn zu halten.

Bei so vielen Treffern kann man schon mal den Überblick verlieren. Als Dortmunds Stürmerstar Erling Haaland den Rasen des Berliner Olympiastadions verließ, tauschte er sich kurz mit seinem Trainer Lucien Favre aus. Erst zeigte Favre mit seiner Hand drei Finger, dann vier. Beide lächelten. Kommt ja auch eher selten vor, dass ein Trainer einen Vierfachtorschützen auswechselt. Doch Haaland durfte das von sich behaupten. In der Pause lag Borussia Dortmund noch 0:1 gegen Hertha BSC zurück, dann zeigte der Superheld aus Norwegen, über welch außergewöhnliche Kräfte er verfügt: Er bündelt Technik, Tempo und Treffsicherheit.

Wenn nicht der FC Bayern, dann ein anderer Topklub aus Europa

Was mancher bei Haalands Erscheinung vergessen könnte: Er ist erst 20 Jahre alt. Bei seiner körperlichen Konstitution bleiben ihm wohl noch mindestens 15 Jahre Profifußball. Und so stellt sich allmählich die Frage, wie lange er noch in Deutschland spielt. Entschließt sich nicht der FC Bayern München zu einem Transfer des Hünen, so wird er in naher Zukunft bei einem internationalen Topklub aus England oder Spanien landen. In der vergangenen Transferperiode sollen unter anderem Manchester United, der FC Chelsea London und Real Madrid vorgefühlt haben.

Gegen Berlin erzielte der Blondschopf mit den stechend blauen Augen innerhalb einer Viertelstunde einen Hattrick, mit Treffer Nummer vier löste er den Frankfurter Luka Jovic als jüngsten Viererpacker der Bundesliga ab. Was Haaland später in die Mikrofone der Fernsehsender sprach, mussten Abwehrspieler aus der Bundesliga als versteckte Drohung auffassen. Erst erzählte er von einem „perfekten Jahr“, danach aber fügte er hinzu: „Ich werde alles geben und nicht aufhören.“

In 30 Partien hat Haaland für Dortmund 31 Tore erzielt

Erst seit Januar stürmt der Norweger für die Borussia, seine Bilanz seitdem liest sich beeindruckend. In 30 Begegnungen hat der Ausnahmespieler 31 Treffer für Dortmund erzielt. Jüngst wurde er für seine Auftritte in der Bundesliga und Champions League mit dem „Golden Boy Award 2020“ ausgezeichnet. Seit 2003 verleiht die italienische Sportzeitung Tuttosport diesen Titel an den besten U21-Nachwuchsspieler Europas. Es dürfte nicht die letzte Auszeichnung für Haaland gewesen sein.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren