Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. AEV: Mark Pederson ist neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

AEV
02.05.2021

Mark Pederson ist neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Mark Pederson ist neuer Chefcoach der Augsburger Panther.
Foto: Imago

Die Augsburger Panther haben die wichtigste Personalie geklärt: Mark Pederson ist neuer Cheftrainer. Auch der Co-Trainer-Posten ist neu vergeben.

Die wichtigste Personalentscheidung der Augsburger Panther hat Hauptgesellschafter Lothar Sigl gefällt. Mark Pederson wird neuer Cheftrainer des Klubs aus der Deutschen Eishockey-Liga. Der Kanadier aus Prelate (Sasketchewan) ersetzt den Deutsch-Amerikaner Tray Tuomie, dessen Vertrag in Augsburgnicht verlängert worden war. Als Sechster der Südgruppe hatte der AEV klar die Play-off-Teilnahme verpasst.

Mark Pederson freut sich auf den AEV-Posten: "Es ist mir eine Ehre"

Pederson war von 2014 bis 2020 Headcoach und General Manager von Esbjerg Energy. In seiner Amtszeit formte er die Dänen zu einem Spitzenteam der Metal Ligaen, führte den Klub zu zwei Meisterschaften und einer Vizemeisterschaft. Nach sieben intensiven Jahren in Dänemark nahm sich der Kanadier während der Pandemie eine einjährige Auszeit und will nun in Deutschland arbeiten. „Es ist mir eine Ehre, Cheftrainer eines so traditionsreichen Klubs in der DEL zu sein. Ich habe das deutsche Eishockey seit meiner Zeit hier immer verfolgt und war speziell 2019 in der CHL von den Auftritten der Panther und den begeisterungsfähigen Fans beeindruckt. Als sich nun die Chance ergab, diese reizvolle Aufgabe zu übernehmen, musste ich nicht lange überlegen“, wird Pederson in der Pressemitteilung des Gründungsmitglieds der deutschen Eliteklasse zitiert. Hauptgesellschafter Sigl und der neue Bandenchef kennen sich bereits seit vielen Jahren. „Wir haben schon sehr lange über Eishockey diskutiert. Die Verhandlungen intensiviert und finalisiert haben wir aber erst in den vergangenen Tagen“, sagt Sigl.

In der National Hockey League spielte der Rechtsaußen für die Montréal Canadiens, Philadelphia Flyers, San Jose Sharks und Detroit Red Wings. In der Deutschen Eishockey Liga absolvierte der ehemalige Stürmer über 250 Einsätze für Hannover, Krefeld und Mannheim.

Ex-Krefeld-Profi Pierre Beaulieu wird neuer Co-Trainer

Neuer Assistent wird mit Pierre Beaulieu ein in Deutschland bekanntes Gesicht. Der 38-jährige Kanadier, der gut Deutsch spricht, war von 2018 bis 2020 für die Krefeld Pinguine tätig, im Dezember 2019 wurde er vom Assistenten zum Cheftrainer befördert. Zuletzt war Beaulieu Headcoach der Steinbach Black Wings in Linz. Insgesamt acht Jahre arbeitete er in der EBEL für Klagenfurt (2010-2014), Innsbruck (2014-2018) und auch für den österreichischen Eishockeyverband in unterschiedlichen Funktionen innerhalb des Trainerteams.

Panther-Gesellschafter Lothar Sigl über die Personalentscheidungen: „Mark Pederson und Pierre Beaulieu haben sich schnell als unsere Wunschbesetzungen herauskristallisiert. Wir hatten viele gute Gespräche, beide passen hervorragend zu unserer Philosophie. Sie wissen, welche Art von Eishockey wir hier sehen wollen, können sich damit identifizieren und brennen auf ihre neue Aufgabe.“

Nun gilt es, den Kader zu formen. Gestaltungsspielraum bleibt genügend, denn die Augsburger haben bisher offiziell nur den US-Amerikaner Drew LeBlanc, der einen Zwei-Jahres-Vertrag besitzt, und den jungen Verteidiger Niklas Länger unter Vertrag.

Den Fahrplan für die kommenden Tage skizziert Hauptgesellschafter Sigl, der alle Verträge aushandelt: „Wir werden jetzt erst einmal finale Entscheidungen treffen über die Spieler, die hier nicht mehr eingeplant sind. Diesen Spielern gegenüber muss man offen und ehrlich sein, damit die Profis keine Zeit verlieren, wenn sie sich nach neuen Klubs umschauen.“

Da künftig nicht mehr zwei, sondern drei U23-Spieler im Aufgebot stehen müssen, gibt es weniger Plätze für Profis mit deutschem Pass. Für zusätzlichen Druck sorgt, dass ab der kommenden Saison nun endgültig der Auf- und Abstieg wieder eingeführt werden soll.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren