1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Bei AEV-Topstürmer White läuft bald eine wichtige Frist ab

Augsburger Panther

17.05.2019

Bei AEV-Topstürmer White läuft bald eine wichtige Frist ab

Matt White bleibt den Panthern erhalten - sofern kein Klub die Frist für seine Ausstiegsklausel zieht.
Bild: Siegfried Kerpf

Adam Payerl hat einen neuen Vertrag in Augsburg unterschrieben. Unklar ist dagegen die sportliche Zukunft von Edeltechniker Matt White. Noch.

Eines lässt sich sicher sagen: Die Faustkämpfe des Adam Payerl gehören zu den Auffälligkeiten der vergangenen Panther-Saison. Der Umstand, dass diese nun wahrlich nicht arm an Auffälligkeiten war spricht für den außergewöhnlichen Unterhaltungswert der Payerlschen Duelle. Diese bescherten dem 100-Kilo-Kraftpaket zwar jede Menge Strafminuten, aber auch Respekt bei den Gegnern und große Beliebtheit bei den eigenen Fans.

Payerl kann jedoch sehr viel mehr, als nur die Fäuste fliegen zu lassen. 15 Tore und 19 Vorlagen sind gute Zahlen für das erste Europa-Jahr des Kanadiers. Dass er auch sein zweites in Augsburg verbringen wird, steht seit Donnerstag fest. Die Panther gaben bekannt, dass Payerl seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat.

Adam Payerl kann mehr, als nur die Fäuste fliegen lassen

Der neue Cheftrainer Tray Tuomie mag an dem 28-Jährigen vor allem, "dass er dem Gegner in jedem Wechsel unter die Haut geht". Zudem sei es extrem stabil in den Ecken und vor dem gegnerischen Tor. Payerl selbst hatte schon während der Saison immer wieder von der Stimmung innerhalb der Mannschaft und im Curt-Frenzel-Stadion geschwärmt. "Ich habe mich im vergangenen Sommer für die richtige Organisation entschieden. Nicht nur weil wir als Mannschaft Erfolg hatten, macht es großen Spaß, für die Augsburger Panther zu spielen. Wir haben tolle Rahmenbedingungen und unglaubliche Fans."

Adam Payerl hat einiges zu bieten, unter anderem einen harten linken Haken. Diesen wird der Stürmer auch in der kommenden Saison den Augsburger Panthern zur Verfügung stellen.
Bild: Siegfried Kerpf

Etwas nüchterner sieht Panther-Hauptgesellschafter Lothar Sigl die Sache. Er handelt mit den Beratern der Profis deren Verträge aus. "Wir wissen, dass Adam Payerl ein wichtiger Spieler für uns war. Von daher waren wir schon sehr bemüht, ihn zu halten. Auf der anderen Seite hat es ihm, wie den anderen Spielern auch, sehr gut gefallen bei uns."

Auch Hans Detsch könnte ein Panther bleiben

Durch die Vertragsunterschrift von Payerl hat Sigl einen vergleichsweise ruhigen Sommer vor sich. Drei Personalien sind noch offen. Unter anderem ist die Zukunft von Hans Detsch ungeklärt. Sigl wollte sich nicht zum ihm äußern. Der Stürmer weilt im Urlaub. Es deutet aber einiges darauf hin, dass auch der gebürtige Landsberger ein weiteres Jahr in Augsburg bleibt. Sigl ist jetzt noch auf der Suche nach einem Verteidiger, da Arvids Rekis seine Karriere beendet hat, und mindestens einem U23-Spieler. "Ansonsten sind wir so früh so weit wie nie."

Jetzt bleibt noch die Frage: Was macht Matt White?

Außerdem müssen die Panther abwarten, ob sich Matt White für einen Wechsel in eine andere europäische Top-Liga entscheidet. Diese Option hat er sich in seinen Vertrag mit den Panthern schreiben lassen, sie endet am 1. Juni. Spätestens dann wird Klarheit darüber herrschen, ob der Edeltechniker auch kommende Saison durch die DEL wirbelt. Ein Wechsel innerhalb der deutschen Eishockeyliga ist ausgeschlossen. Eine Prognose wagt Sigl nicht. "Ich höre immer wieder, dass die Begehrlichkeiten nach ihm sehr groß sind. Aber das habe ich schon von hundert anderen Spielern gehört – und dann waren sie trotzdem da. Wir warten das ab. Es ist seine Karriereentscheidung, wir können keinen Einfluss mehr nehmen." Für den Fall eines Wechsel sei aber noch ausreichend Zeit, um einen adäquaten Ersatz zu finden. Sigl: "Das trifft uns ja nicht unvorbereitet."

Gleiches gilt für die Champions Hockey League, an der die Panther kommende Saison erstmals teilnehmen und deren Gruppen nächsten Mittwoch am Rande der Eishockey-WM in der Slowakei ausgelost werden. Für die Panther werden Marketing-Manager Leo Conti und Maximilian Horner aus der Geschäftsführung vor Ort sein. Sigl wird zuhause die Daumen drücken, "dass wir Gegner bekommen, die nicht allzu weit weg sind und vielleicht ein paar Gäste mitbringen".

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Alex Lambacher
AEV

Alex Lambacher kommt als erster Neuzugang zu den Augsburger Panthern

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen