Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Der erste AEV-Neuzugang: Michael Clarke kommt aus Iserlohn

Augsburger Panther

27.03.2020

Der erste AEV-Neuzugang: Michael Clarke kommt aus Iserlohn

Ab der kommenden Saison ein Augsburger Panther: Michael Clarke (rechts) kommt aus Iserlohn zum AEV.
Bild: dpa

Die Augsburger Panther haben den ersten Neuzugang für die neue Saison bekannt gegeben: Stürmer Michael Clarke kommt aus Iserlohn.

Die DEL-Play-offs sind wegen der Corona-Krise abgesagt - Zeit, für die Teams an ihrem Kader für die neue Saison zu basteln. Die Augsburger Panther haben nun den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit vermeldet: Von den Iserlohn Roosters kommt Stürmer Michael Clarke zum AEV.

Clarke ist zwar gebürtiger Kanadier, besitzt aber auch einen deutschen Pass, so dass der 25-Jährige keine Kontingentstelle belegen wird. In den vergangenen beiden Spielzeiten lief er für die Roosters auf.

Clarke war vergangene Saison der beste Torschütze Iserlohns

Insgesamt kommt der Linksschütze auf 73 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga, in denen ihm 17 Tore und neun Assists gelangen. Vor allem in der vergangenen Saison, die Iserlohn auf Platz 13 abgeschlossen hat, lief es für ihn persönlich gut: Mit 13 Treffern war Clarke, der meistens als Center auflief, der beste Torjäger seines Teams.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vor seiner Zeit im Sauerland lief Clarke drei Jahre für die St. Francis Xavier University in der kanadischen Uni-Liga USports auf. Mit 102 Scorerpunkten in 108 Partien hatte er sich vor zwei Jahren für einen Wechsel in die Heimat seiner Vorfahren empfohlen. In der Saison 2017/18 wurde er sogar ins All-Star-Team der Liga gewählt.

Clarke wird in der Pressemitteilung der Panther wie folgt zitiert: "Augsburg hat sich sehr um mich bemüht. Ich freue mich, dass es nun mit dem Wechsel geklappt hat. Ich habe die Panther in den letzten beiden Jahren als vielversprechende Organisation wahrgenommen, die eine unglaubliche Fanbasis hinter sich hat. Es wird sicher großartig, bald für das Heimteam im Curt-Frenzel-Stadion aufzulaufen."

Die Zukunft von AEV-Coach Tray Tuomie ist noch nicht geklärt

Panthercoach Tray Tuomie fügt an: "Michael Clarke hat sich in den beiden vergangenen Spielzeiten in Iserlohn kontinuierlich gesteigert und den Sprung aus einer Universitätsliga zu den Profis ohne große Anlaufzeit geschafft. Speziell in der letzten Saison gehörte er in Iserlohn zu den absoluten Leistungsträgern seines Teams." Ob Tuomie aber auch mit Clarke zusammenarbeiten wird, ist unklar. Bis jetzt steht noch nicht fest, ob der Coach auch in der kommenden Saison die Panther trainieren wird.

Brady Lamb ist der Abwehrchef der Panther - und das schon seit 2014.
20 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

Clarke befindet sich seit einigen Tagen wieder in seiner kanadischen Heimat. Seine Tage verbringt er, wie wegen der Corona-Krise von den kanadischen Behörden nach einer Rückkehr aus Deutschland vorgegeben, in häuslicher Quarantäne. Er wird Anfang August in Augsburg erwartet und dann mit der Rückennummer 44 für die Panther auflaufen.

Mit der Verpflichtung Clarkes stehen aktuell 14 Spieler bei den Panthern unter Vertrag. Clarke ist dabei neben T. J. Trevelyan, David Stieler, Marco Sternheimer und Dennis Miller einer von fünf Angreifern. (eisl)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren