Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Sternheimer und Rogl verlängern bei den Augsburger Panthern

AEV

31.01.2020

Sternheimer und Rogl verlängern bei den Augsburger Panthern

Marco Sternheimer jubelt nach seinem ersten Saisontor beim 6:3 gegen Nürnberg.
Bild: Siegfried Kerpf (Archiv)

Das Augsburger Eishockeyteam nimmt weiter Konturen für die neue Saison an. Trainer Tray Tuomie freut sich über die Verlängerung von zwei jungen Spielern.

Die Augsburger Panther basteln in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter an ihrem Kader für die neue Saison. Nachdem Simon Sezemsky bereits am Donnerstag seinen Vertrag verlängert hatte, zogen nun Marco Sternheimer und John Rogl nach. Damit nimmt das Team für die Saison 2020/21 weitere Formen an. Bislang standen schon Torwart Olivier Roy, die Verteidiger Henry Haase, Sezemsky und Niklas Länger sowie die Stürmer Thomas J. Trevelyan und Dennis Miller für die neue Runde fest.

Sternheimer und Rogl gehören beide zum Perspektivkader der Nationalmannschaft

Sternheimer und Rogl waren erst kürzlich von Bundestrainer Toni Söderholm für das Top Team Peking nominiert worden. Für den Perspektivkader der Eishockey-Nationalmannschaft also. Bei der 4:5-Niederlage der Panther am Donnerstagabend in München war Söderholm auch im Stadion. Er konnte sich also vor Ort überzeugen, ob er eine gute Wahl getroffen hat.  Panther-Trainer Tray Toumie jedenfalls ist davon überzeugt: „Marco Sternheimer und John Rogl sind zwei junge Spieler, die ihren Weg in der DEL gehen werden. Sie sind talentiert, lernwillig und deshalb noch lange nicht am Ende ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung angelangt. Sie können in den Länderspielen kommende Woche gegen die Schweiz sicher weitere wertvolle Erfahrungen sammeln und sich mit anderen Talenten auf einem hohen Level messen.“

Sein erstes DEL-Tor schoss Rogl am 17. Januar 2020 in Köln.
Bild: Siegfried Kerpf

Rogl kam 2018 nach Augsburg, er war zuvor in Mannheim ausgebildet worden. Mittlerweile bringt er es schon auf 102 DEL-Spiele. Vor wenigen Tagen durfte der 23-Jährig zudem ein ganz besonderes Erfolgserlebnis feiern. Beim Auswärtssieg in Köln erzielte der Verteidiger seinen ersten Treffer in Deutschlands höchster Eishockey-Liga. Zudem ist er aus der Verteidigung der Panther nicht mehr wegzudenken. Sternheimer ist ein Augsburger Eigengewächs. In 84 DEL-Spielen kam er bislang auf drei Tore und sechs Vorlagen. Und auch in der Champions Hockey League durfte er über einen Treffer jubeln – der gelang ihm beim Sieg in Belfast.

Die Augsburger Panther haben nun acht Spieler für die neue DEL-Saison verpflichtet:

Drew LeBlanc wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten für die Augsburger Panther auflaufen.
29 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren