Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Ex-FCA-Spieler Philipp Max trifft erstmals für Eindhoven

Fußball

28.09.2020

Ex-FCA-Spieler Philipp Max trifft erstmals für Eindhoven

Philipp Max hat bei der PSV Eindhoven einen guten Einstand gefeiert.
Bild: Soccrates Images

Der ehemalige Spieler des FC Augsburg sammelt auch in den Niederlanden fleißig Scorerpunkte: Gegen Almelo erzielte Philipp Max sein erstes Tor im PSV-Trikot.

Die Formkurve von Philipp Max zeigt weiter nach oben: Nach seinem Wechsel vom FC Augsburg zur PSV Eindhoven waren ihm im zweiten Spiel bereits zwei Vorlagen gelungen. Nun schoss er am dritten Spieltag der Eredivise sein erstes Tor im neuen Trikot. Am Sonntag im Spiel gegen Heracles Almelo bekam die PSV in der 51. Spielminute, nach einem Foulspiel von Teun Bijeveld, einen Elfmeter zugesprochen. Max verwandelte mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke.

Für einen Sieg reichte es dennoch nicht. Der Schiedsrichter zeigte, nach einem Handspiel von Innenverteidiger Nick Viergever, bereits in der 31. Minute auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Roi Vlaet gegen Ex-Lepzig-Torhüter Yvon Mvogo. Mehr als der Ausgleich von Phillip Max sollte der PSV Eindhoven in der Folge nicht mehr gelingen.

Die PSV Eindhoven und Philipp Max stehen auf Platz fünf der Eredivisie

Nach zwei Siegen, einem Unentschieden und damit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen rangiert die PSV im Moment auf Rang fünf der niederländischen Eredivise. Tabellenführer ist Rekordmeister Ajax Amsterdam, die mit drei Siegen in die Saison gestartet sind.

Wir haben FCA-Stürmer Florian Niederlechner getroffen – und mit ihm über die kommende Bundesliga-Saison gesprochen. Hier können Sie sich die Podcast-Folge anhören:

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren