Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg soll an zwei Außenbahnspielern interessiert sein

FCA

05.05.2020

FC Augsburg soll an zwei Außenbahnspielern interessiert sein

Wird er bald ein Spieler des FC Augsburg? Deyovaisio Zeefuik (rechts) vom FC Groningen soll im Fokus des FCA stehen. Hier bei einem U21-Länderspiel im Zweikampf mit Herthas Maximilian Mittelstädt.
Bild: dpa

Der FC Augsburg soll ein Gebot für einen ehemaligen U21-Nationalspieler der Niederlanden abgegeben haben. Damit könnte der Klub eine wichtige Lücke schließen.

Derzeit bereiten sich der FC Augsburg und die anderen Bundesligisten auf einen möglichen Neustart der Liga vor. Doch hinter den Kulissen arbeitet die sportliche Leitung des FCA schon an der Mannschaft der neuen Saison. Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter hat im Interview mit unserer Redaktion schon betont, dass der Transfermarkt sich im Zuge der Corona-Krise zwar verändern werde: "Es wird ein Umdenken stattfinden müssen, weil alle Klubs massive Einnahmeeinbußen haben werden." Transfers wird es aber dennoch geben - wenn auch mit niedrigeren Volumen als bisher.

Ein Spieler, auf den der FC Augsburg offenbar ein Auge geworfen hat, ist Deyovaisio Zeefuik vom FC Groningen. Wie Sky berichtet, soll Augsburg bereits ein Angebot für ihn bei seinem Verein hinterlegt haben. Der 22-Jährige (Marktwert laut Transfermarkt: 2,7 Millionen Euro) würde beim FCA die Lücke auf der Position des Rechtsverteidigers schließen. In der aktuellen Saison stehen in Augsburg mit Raphael Framberger, Tin Jedvaj und Stephan Lichtsteiner zwar drei Spieler unter Vertrag, die hinten rechts zum Einsatz kamen - vollends überzeugen konnte aber keiner von ihnen. Dazu kommt: Im Sommer endet der Vertrag des 36-jährigen Lichtsteiners, der Leihvertrag von Jedvaj geht zu Ende. Vieles spricht dafür, dass beide den FC Augsburg verlassen werden.

Der Vertrag von Zeefuik läuft 2021 aus - gut für den FC Augsburg

Für Zeefuik, der wie viele niederländische Kicker auch Wurzeln in Surinam hat, spricht: Er stand bis zum Corona-bedingten Abbruch der Eredivisie allen 26 Spielen von Groningen in der Startelf, ist absoluter Stammspieler. Zudem läuft der Vertrag des Außenbahnspielers, der in der Jugend von Ajax Amsterdam ausgebildet worden ist, 2021 aus - in diesem Sommer wäre für Groningen also nochmal die Gelegenheit da, für den Spieler eine Ablöse zu erhalten.

FC Augsburg soll an zwei Außenbahnspielern interessiert sein

Auch Yoane Wissa soll im Fokus des FC Augsburg stehen

Ein anderer Profi, zu dem die Gerüchteküche brodelt, verdient sein Geld derzeit ebenfalls in einer Liga, die wegen der Corona-Krise abgebrochen wurde: Yoane Wissa vom FC Lorient. Der 23-Jährige ist vornehmlich auf der linken Außenbahn zuhause und ist beim Tabellenführer der Ligue 2 der beste Offensivspieler: In 28 Spielen kommt er auf 15 Tore und vier Vorlagen.

Laut dem SenderTelefoot sollen neben dem FC Augsburg auch Mainz 05 und der 1. FC Köln an dem Franzosen mit kongolesischen Wurzeln interessiert sein, ebenso wie einige englische Vereine. Der Vertrag des Offensivspielers in Lorient läuft noch bis 2022, sein Marktwert liegt bei 2,4 Millionen Euro. (eisl)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren