Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Spanien ist nun Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Wie FCA-Manager Reuter auf Caiubys Rückkehr reagiert

FC Augsburg

02.04.2017

Wie FCA-Manager Reuter auf Caiubys Rückkehr reagiert

Saß während der Niederlage gegen den FC Bayern auf der Tribüne: FCA-Profi Caiuby.
Bild: Ulrich Wagner

Nach längerem Heimataufenthalt ist der Brasilianer Caiuby zurück in Augsburg und zeigt sich in der Allianz-Arena. Der FC Augsburg hätte ihn sich früher in Deutschland gewünscht.

Als der FC Augsburg gegen den FC Bayern seine höchste Bundesliganiederlage kassierte, hatte Caiuby bestes Sicht. Der Offensivspieler saß auf der Tribüne der Münchner Arena, sah, wie hilflos seine Mitspieler wirkten. Seit einigen Tagen ist der 28-Jährige zurück in Deutschland, nachdem er die Gesundung seines Körpers in seiner Heimat vorangetrieben hatte. Wegen eines Knorpelschadens im Knie fällt der FCA-Profi seit mehreren Monaten aus.

Der FCA hatte Caiuby Ende des Jahres einen längeren Aufenthalt in Südamerika gewährt, diesen verlängerte der Spieler eigenmächtig. Dem Verein waren die Hände gebunden, weil die Profis freie Arztwahl haben. Manager Stefan Reuter war nicht begeistert, als Caiuby in Brasilien blieb. Auch jetzt verweist der Manager einmal mehr auf die ausgezeichneten Ärzte, auf die Möglichkeiten, die hier in Augsburg für eine Reha zur Verfügung stünden. Reuter räumt aber ein: "Wenn wir eine andere Meinung haben als der Spieler, müssen wir das akzeptieren."

In dieser Saison dürfte Caiuby nicht mehr auflaufen

Reuter und Caiuby haben sich unmittelbar nach der Rückkehr unterhalten, zudem haben Ärzte den Spieler untersucht, um sich ein Bild vom Zustand und Heilungsprozess zu machen. Reuter erklärt, das Knie sei reizfrei, Caiuby könne Lauf- und Kraftübungen machen.

Wie FCA-Manager Reuter auf Caiubys Rückkehr reagiert

Reuter dämpft jedoch allzu hohe Erwartungen, in dieser Saison dürfte der Spieler nicht mehr zum Einsatz kommen. "Wir versuchen ihn heranzuführen, wir werden uns aber noch etliche Wochen gedulden müssen", betont Reuter.

Der FC Augsburg hat gegen die Bayern die höchste Niederlage seiner Bundesligahistorie einstecken müssen. 6:0 lautet das Ergebnis.
16 Bilder
Münchner schicken den FCA tief in den Abstiegskampf
Bild: Ulrich Wagner

Caiubys eigenwilliges Handeln bleibt wohl ohne weitere Folgen. Reuter berichtet, der Spieler habe seinen längeren Heimataufenthalt begründet. Wie, das will Reuter nicht verraten. "Das sind Interna." Caiuby selbst lässt ausrichten, er werde sich erst äußern, wenn er ins Mannschaftstraining einsteigt. joga

Mehr zur Niederlage in München:

"Demütigende Niederlage": Die Pressestimmen zum 0:6-Debakel

Einzelkritik: Der FCA spielt gegen Bayern wie ein Absteiger

Stimmen zur 6:0-Pleite: "Solche Tage sind sehr bitter" 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren