Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. 10 000 Fans beim Trainingsauftakt in Dortmund

28.06.2009

10 000 Fans beim Trainingsauftakt in Dortmund

10 000 Fans beim Trainingsauftakt in Dortmund
Bild: DPA

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund ist mit vier Neuzugängen und großem Fan-Zuspruch in die Saison-Vorbereitung gestartet. Vor mehr als 10 000 Fans nahm der Fußball-Bundesligist im Signal Iduna Park das Training auf.

Besonders viel Applaus gab es für Markus Feulner (FSV Mainz 05), Dimitar Rangelow (Energie Cottbus), Sven Bender (1860 München) und Kevin Großkreutz (Rot Weiss Ahlen). Wie schon im Vorjahr verzichteten Trainer und Vereinsführung auf die Ausgabe eines Saisonziels. "Ich befürchte, dass wir besseren Fußball spielen müssen, um eine ähnlich gute Platzierung zu erreichen wie in der vorigen Saison", sagte Trainer Jürgen Klopp.

Anders als viele andere Clubs mit vergleichbaren Ambitionen hielt sich der Vorjahres-Sechtse nicht zuletzt aus finanziellen Gründen bei den Transfers zurück. Das sieht Fußball-Lehrer Klopp aber nicht als Nachteil. "Wir können auf eine eingespielte Mannschaft setzen, die in der vergangenen Spielzeit nur selten am Limit gespielt hat. Unsere Aufgabe muss es sein, das Team öfter an dieses Limit heranzuführen." Immerhin freute sich Klopp über die frohe Kunde von Manager Michael Zorc, wonach die Verträge mit den Leistungsträgern Nuri Sahin (bis 2013) und Neven Subotic (2014) vorzeitig verlängert wurden.

Der unter der Regie von Trainer Klopp eingeleitete Aufwärtstrend macht sich bei der Nachfrage nach Dauerkarten bemerkbar. Bis Sonntag wurden bereits 45 400 Tickets abgesetzt. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rechnet trotz gestiegener Preise mit einem Verkaufsrekord: "Wir werden sehr sicher die 50 000-Marke überbieten." Die bisherige Bundesliga-Bestmarke hält der BVB, der im Jahr 2007 50 400 Dauerkarten absetzte.

10 000 Fans beim Trainingsauftakt in Dortmund

Beim Trainingsauftakt fehlten die Nationalspieler Sahin, Mohamed Zidan, Neven Subotic, Nelson Valdez, Young-Pyo Lee, Marcel Schmelzer und Mats Hummels. Als erstes wird Innenverteidiger Hummels zurückerwartet. Er hatte am 26. Juni beim 1:0-Halbfinalsieg der deutschen Mannschaft über Italien bei der U-21-EM in Schweden nach fast einem halben Jahr Verletzungspause und einer Sprunggelenk-Operation sein Comeback gefeiert.

Am 9. Juli bezieht das Team ein Trainingslager in Donaueschingen. Höhepunkt der Vorbereitung ist ein Turnier mit dem FC Valencia und Udinese Calcio, das die Borussia am 25 Juli im Rahmen ihres 100- jährigen Vereinsjubiläums austrägt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren