Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Nationalmannschaft
  5. "Auch ein bisschen Druck": Spieler präsentieren DFB-Trikot

Nationalmannschaft

07.11.2017

"Auch ein bisschen Druck": Spieler präsentieren DFB-Trikot

Im neuen Trikot: Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft präsentierten sich erstmals im neuen Look.
Bild: Gregor Fischer, dpa

Die deutschen Nationalspieler haben ihr Trikot für die WM in Russland präsentiert. Wieso dieser Look bei dem ein oder anderen Spieler schon für Vorfreude sorgt.

Zu modernen Tanzeinlagen und hippen Klängen haben die 24 aktuellen Fußball-Nationalspieler das Trikot für die WM 2018 präsentiert. Toni Kroos und Co. liefen am Dienstagabend in Berlin in der Location "THE BASE" von DFB-Ausrüster Adidas auf die Bühne. Das traditionell weiße Shirt mit grauem Zackenmuster wurde erstmals live vorgeführt. Bereits am Montag war es im Internet zu sehen. "Es gefällt mir sehr gut, es hat Parallelen zum Trikot von 1990. Ich hoffe, es wird so ein Erfolgstrikot wie 1990 bei der WM", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach der Show. 

Auch Verteidiger Mats Hummels griff die Erinnerung an den vorletzten WM-Sieg vor 27 Jahren in Rom. "Die 90er Komponente bringt Spannung und auch ein bisschen Druck", sagte der Bayern-Profi. "Jetzt muss es nur noch erfolgreich getragen werden." 

Alles auf Grün: Die Weltmeister Thomas Müller (l) und Mesut Özil präsentieren das neue Auswärtstrikot der DFB-Elf.
13 Bilder
Nationaltrikot im Wandel: So veränderte sich das Fußball-Dress
Bild: adidas /dpa

Trikot-Premiere beim Klassiker gegen England

Erstmals in einem Länderspiel wird das Trikot am Freitag (21.00 Uhr/ZDF) beim Klassiker im Londoner Wembleystadion gegen England getragen. "Das ist ein absolut passender Rahmen. Besser geht es nicht, das Trikot erstmals auszuführen", sagte Hummels. Nach der Präsentation traten die Nationalspieler gegen Jugendliche in Fußball-Käfigen in verschiedenen Street-Soccer-Disziplinen an. dpa

Das neue Trikot erinnert viele an das Trikot von 1990.
Bild: Gregor Fischer, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren