Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Das Elefantenhaus im Zoo Augsburg ist fertiggestellt!

Zoo Augsburg

Anzeige

Das Elefantenhaus im Zoo Augsburg ist fertiggestellt!

Das neue Elefantenhaus im Zoo Augsburg.
2 Bilder
Das neue Elefantenhaus im Zoo Augsburg.
Bild: Silvio Wyszengrad

Ein neues Quartier für ein neues Quartett - so heißt es aus dem Zoo Augsburg. Denn das Elefantenhaus ist fertig und passend dazu gibt es zwei neue Bewohner...

Mit Baukosten in Höhe von 7,3 Millionen Euro war der Bau der neuen Elefantenanlage mit dem SWA Elefantenhaus das mit Abstand teuerste Bauvorhaben, das der Augsburger Zoo jemals realisiert hat.

Am 3. Februar war es dann endlich soweit. Nach 22-monatiger Bauzeit konnte unter Anwesenheit von viel Prominenz (OB-KandidatInnen, Sponsoren, Vertretern der Baufirmen und viele mehr) die neue Elefantenanlage offiziell übergeben werden. Leider kam danach das kalte Wetter zurück, sodass die Eingewöhnung von Burma und Targa nicht gleich erfolgen konnte.

Wegen Corona hatte der Zoo geschlossen

Aber Mitte März öffnete sich endlich das Tor zwischen der alten und der neuen Außenanlage. „Leider ohne Besucher, denn der Zoo war da schon geschlossen“, bedauert Zoochefin Dr. Barbara Jantschke. „Wie alle erwarteten, war unsere Targa die erkundungsfreudigere und hat sich schon am ersten Tag das neue Haus angeschaut“, erzählt Jantschke von der ersten Zeit. Auch in den folgenden Tagen war sie immer einmal im neuen Teil und hat sich dort auch länger aufgehalten. Ihre Kollegin Burma allerdings hat bisher noch keinen einzigen Fuß auf die neue Anlage gesetzt.

Pfleger Markus Linder mit den beiden neuen Elefantenkühen im Augsburger Zoo, Frosja und Louise.
Bild: Christof Paulus

Neue Elefanten für den Zoo Augsburg

Die zweite große Veränderung für unsere Damen passierte dann am 6. Mai, als Frosja und Louise aus dem Tierpark Berlin in Augsburg ankamen. Zunächst waren beide Weibchen natürlich etwas nervös, und daher blieb auch einer der ihnen bekannten Tierpfleger aus Berlin die ersten Tage noch in Augsburg. Inzwischen haben sie sich aber schon ganz gut eingelebt und nutzen ihre Hälfte der Laufhalle schon sehr intensiv. Auch das kleine Außengehege haben sie schon untersucht.

Natürlich ist die Ankunft der beiden Neuen nicht unbemerkt über die Bühne gegangen und Targa hat sich gleich am ersten Tag zu einem Antrittsbesuch im neuen Haus eingefunden. Bisher sind die Elefanten noch durch Stahlseile getrennt, die die Laufhalle im Haus teilen, aber an dieser Barriere können sie schon nach Herzenslust Kontakt aufnehmen. Barbara Jantschke: „Die nächsten Wochen bleiben sicher noch spannend: Wie gewöhnen sich Frosja und Louise ein? Wie gestaltet sich das Kennenlernen der vier Tiere – denn Burma wird sich ja hoffentlich demnächst auch in das neue Terrain wagen...“ pm/bim

 

Weitere spannende Neuigkeiten aus dem Zoo Augsburg gibt es auch in unserer Beilage hier!

Immer griffbereit: Die Hutsammlung in Bischof Bertrams Garderobe.
Bertram Meier

Wie lebt Bischof Bertram eigentlich?

Das könnte Sie auch interessieren