1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Der neue Wertstoffhof ist fertiggestellt

Neueröffnung in Offingen

Anzeige

Der neue Wertstoffhof ist fertiggestellt

Der neue Wertstoffhof verfügt auch über einen großzügigen überdachten Lagerbereich. Mit der breiten Anfahrtsmöglichkeit wird sich der Verkehr auch nicht mehr aufstauen wie bisher.
3 Bilder
Der neue Wertstoffhof verfügt auch über einen großzügigen überdachten Lagerbereich. Mit der breiten Anfahrtsmöglichkeit wird sich der Verkehr auch nicht mehr aufstauen wie bisher.
Bild: Peter Wieser
230986693-1.jpg
230982375-1.jpg
230969453-1.jpg
230981759-1.jpg
230977657-1.jpg
230950299-1.jpg

Am Freitag, 27. September, kann dort erstmals angeliefert werden

Offingen. Die bisherige Lage des Offinger Wertstoffhofs in der Steigstraße bot schlichtweg zu wenig Platz und stand den Planungen für die Erweiterung des sich daneben befindlichen Bauhofs entgegen. Die direkte Nachbarschaft zur bestehenden Wohnbebauung war über die vielen Jahre ebenfalls nicht optimal – auch wenn es seitens der Anwohner nie irgendwelche Beanstandungen gegeben hatte.

„Eine sehr gute Lösung“

„Wir haben in Zusammenarbeit mit dem Eigenbetrieb Kreisabfallwirtschaft des Landkreises Günzburg für den neuen Standort in der Rappenwörthstraße bei der Kläranlage eine sehr gute Lösung gefunden“, betont Offingens Bürgermeister Thomas Wörz. „Der Offinger Wertstoffhof gehört zu den größeren im Landkreis und bietet ein breites Angebotsspektrum“, fügt Anton Fink, Werkleiter des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs, hinzu. Schon immer sei die Akzeptanz unter den Bürgern dort sehr groß gewesen. Bei den Zahlen der Anlieferer je Öffnungsstunde liege Offingen im Landkreis immer mit an der Spitze. Neben dem üblichen Spektrum der typischen Wertstoffhöfe können dort neben Kühlgeräten auch Sperrmüll sowie Holz aus dem Innenbereich abgegeben werden.

Vorne, direkt neben der Einfahrt, befinden sich die klassischen Container. Ein überdachter Bereich gegenüber ist für die Annahme von sensibleren Wertstoffen, unter anderem von Elektrogeräten, vorgesehen.

Mit der großzügigen Anfahrtsmöglichkeit, dem eingefassten Bereich für Grüngut, Baum- und Strauchschnitt, der sich im hinteren Teil des Wertstoffhofs befindet, und der Einbahnstraßenregelung mit einer separaten Zu- und Ausfahrt wird sich der Verkehr nun wesentlich besser verteilen und nicht mehr aufstauen wie bisher.

Im April letzten Jahres hatte der Offinger Marktgemeinderat die Planungen vergeben, Ende Mai wurde dem Bauantrag das gemeindliche Einvernehmen erteilt und im Januar 2019 erfolgte die Vergabe der einzelnen Aufträge. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 280.000 Euro.

Übliche Anlieferzeiten

Die Anlieferzeiten werden im neuen Wertstoffhof die gleichen sein wie bisher. Geöffnet ist er jeweils freitags von 14 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 11 Uhr. In den Monaten von März bis einschließlich Oktober kann auch mittwochs in der Zeit von 17 bis 18 Uhr angeliefert werden. Lediglich am Mittwoch, 25. September, hat der Offinger Wertstoffhof an seinem bisherigen Standort umzugsbedingt geschlossen. Dafür wird der Betrieb ab Freitag, 27. September, in der Rappenwörthstraße pünktlich ab 14 Uhr reibungslos fortgeführt werden. wpet

Das Team der Fischer und Schweiger GmbH vor einem Teil der angebotenen Baumaschinen: Das mittelständische Unternehmen wurde vor 30 Jahren gegründet.
30 Fischer und Schweiger

Erfolgreiches Konzept

Das könnte Sie auch interessieren