1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Grünen in Wertingen stellen sich neu auf

Wertingen

09.12.2019

Die Grünen in Wertingen stellen sich neu auf

Der neue Ortsverband der Grünen in Wertingen mit (von links) Karin Klingler (Schriftführerin), Hertha Stauch (Vorsitzende) und Stadtrat Peter Hurler (Vorsitzender).

Der langjährige Stadtrat Ludwig Klingler verabschiedet sich in den Ruhestand. Ein neuer Ortsverband mit Hertha Stauch und Peter Hurler an der Spitze repräsentiert eine neue Mitte. Und die Stadtratsliste steht fest.

Der Ortsverband der Grünen in Wertingen hat sich im Vorfeld der Kommunalwahl 2020 neu aufgestellt und eine Liste für die Stadtratswahl verabschiedet, die eine neue Mitte von Wertingen repräsentieren soll. Die neue Gruppe will im Sinne des scheidenden langjährigen Stadtrats Ludwig Klingler weiterarbeiten und ihren Beitrag dazu leisten, Wertingen in Zeiten des Klimawandels sozial-ökologisch weiterzuentwickeln.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Verkehrsberuhigung am Marktplatz Wertingen

Dazu gehören Konzepte für Verkehrsberuhigung am Marktplatz und in der Innenstadt, die Förderung nachhaltiger Energien mit dem Ziel, die Windkraft auch in Wertingen zu etablieren und eine städtische, unabhängige Energieversorgung aufzubauen. Wichtig ist dem Vorstandsteam mit Hertha Stauch und dem amtierenden Stadtrat Peter Hurler an der Spitze sowie Karin Klingler als Schriftführerin eine Verkehrsplanung, die eine Erschließung der Neubaugebiete im Nord-Osten der Stadt (Eisenbachgebiet) und zu den Schulen ermöglicht. Allerdings ist es nicht im Sinne der Grünen, dass sich die Straße zur durchgängigen Nordumfahrung entwickelt, weil dies den Stadtwald und das Donauried beeinträchtigen würde.

Für diese Ziele, zu denen auch ein Blick auf die Versorgung der alternden Gesellschaft und die Schaffung von Barrierefreiheit gehört, zieht der Ortsverband mit einer grünen alters- und geschlechtergemischten Liste in die Stadtratswahlen. Angeführt wird diese von Hertha Stauch, Redakteurin, Jonas Ziegler, Fotograf und Kameramann, Jörg Schießler, Architekt, Peter Hurler, amtierender Stadtrat und Goldschmied, sowie Marina Müller, Psychologin.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Grünen-Liste für Wertingen

Auf den weiteren Plätzen der Stadtratsliste folgen Manuel Kohler, Brigitte Senger, Frank Mörz, Valerie Fischer, Hassan Hassan, Beate Sigl, Klaus Edenhofer, Elisabeth Fischer, Ulrich Lingg, Ulrike Anwald-Deisenhofer, Burga Wendt, Brigitte Straub, Cornelia Burkard, Barbara Mahler und Barbara Edenhofer. „Weil wir hier leben“ – dem Motto der Grünen entsprechend wollen die Listenvertreter und der Ortsverband im Stadtrat für ein konstruktives Miteinander aller demokratischen Parteien und Gruppierungen werben. Bei der Vorstellung der Listenkandidaten freute sich Kreisvorsitzende und Bezirksrätin Heidi Terpoorten, dass das Zusamtal im Vorfeld der Kommunalwahl eine grüne „Welle“ erlebt und sich derzeit neben Wertingen eine weitere Ortsgruppe in Zusamaltheim bildet. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren