Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt immer weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wertingen: Wegen Corona steht Wertinger Kunst jetzt online

Wertingen
18.01.2021

Wegen Corona steht Wertinger Kunst jetzt online

Hier ist die Unschärfe Gestaltungsmoment: ein namenloses Werk der Künstlerin Dorothea Dudek.

Plus Zweimal wollte die Zusamstadt die Ausstellung „Streugebiet“ im alten Amtsgericht in Wertingen eröffnen. Zweimal kam der Lockdown dazwischen. Wie sich die Schau im Internet anfühlt

Die Szene hat etwas Surreales. Verena Beese, Chefsekretärin der Wertinger Stadtverwaltung, führt mit Maske durch die Ausstellungsräume im ehemaligen Amtsgericht. Dort hängen die Bilder der Künstlerinnen Juliane Ebner, Dorothea Dudek und Brigitte Heintze. Im März des vergangenen Jahres hätten, deren Werke bei einer Vernissage den Kunstinteressierten rund um Wertingen präsentiert werden sollen. Und im November gab es einen erneuten Anlauf für die Eröffnung der Ausstellung „Streugebiet“. Die Bilder wurden aufgehängt, Plakate gedruckt, etwa 500 Einladungen versandt. Beide Male verhinderte jedoch der Corona-Lockdown den Start der bemerkenswerten Schau. „Wir wollten aber Herz zeigen für die Kunst, damit sie in diesen Zeiten nicht ganz untergeht“, sagt Beese. Und so seien Bürgermeister Willy Lehmeier und sie auf die Idee gekommen, die Ausstellung online zugänglich zu machen. Harry Kraus von der Fotogruppe Blickwinkel hat die Werke abgelichtet. Sie sind jetzt auf der Webseite der Zusamstadt unter wertingen.de zu sehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.