Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

19.06.2009

Der Beste wird gesucht

Zum elften Mal seit 1999 findet in diesem Jahr die Abstimmung zum "Fußballer des Jahres" im Verbreitungsgebiet der Wertinger Zeitung statt. Und wieder stehen acht Kandidaten zur Auswahl - vom Bezirksligakicker bis zum quirligen Angreifer in der A-Klasse. Bisher gab es bei den insgesamt zehn Abstimmungen neun verschiedene Gewinner. Als einziger Fußballer der Region konnte sich dabei Markus Paa vom SV Wortelstetten in den Jahren 2005 und 2006 in die Siegerliste eintragen.

Apropos SV Wortelstetten: Mit Gerhard Knötzinger ist auch heuer ein Spieler dieses kleinen Vereins aus der Großgemeinde Buttenwiesen nominiert. Seinen im Vorjahr errungenen Titel kann Christian Mayer vom TSV Wertingen (künftig Co-Trainer beim SC Biberbach) nicht verteidigen. Er wurde bei der Kandidatensuche diesmal nicht vorgeschlagen. Somit muss Ende Juli ein neuer Name auf dem vom verstorbenen Wertinger Altlandrat Anton Rauch (er verstarb im Januar 2006) gestifteten Wanderpokal eingraviert werden.

Die einzelnen Kandidaten werden wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den nächsten Tagen noch etwas genauer vorstellen. Damit Sie aber schon jetzt an der Abstimmung (eigenen Stimmzettel auf dieser Seite benutzen) teilnehmen können, hier die acht Bewerber im Schnelldurchgang.

Christoph Kehrle (24) wurde mit dem TSV Wertingen Meister in der Bezirksliga Nord. Der vor zwei Jahren vom FC Gundelfingen gekommene Linksfuß spielt beim künftigen Bezirksoberligisten im Mittelfeld.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Florian Steppich (23) spielte mit dem Aufsteiger TSV Meitingen die erste Saison in der Bezirksliga und war als Libero eine wichtige Säule bei den Lechtalern.

Wolfgang Friegel (23) überzeugte beim Bezirksligisten SC Altenmünster als Torhüter nicht nur durch viele gute Paraden, sondern auch als lautstarker Dirigent für seine Vorderleute.

Peter Kolbe (21) legte mit dem TSV Binswangen einen sensationellen Endspurt in der Kreisliga Nord hin und schaffte mit seinem Team in der Relegation noch den Klassenerhalt. Kolbe spielt beim TSV auf der linken Außenbahn.

Andreas Seiler (32) war beim Kreisklassen-Vizemeister TSV Unterthürheim der Kopf der Mannschaft. Auf der Sechser-Position erzielte der Routinier sage und schreibe 21 Tore.

Christian Knötzinger (27) feierte mit dem SV Wortelstetten die Meisterschaft in der A-Klasse Nord II. Als verkappter Stürmer legte er insbesondere für Torjäger Daniel Karmann die Bälle auf.

Alexander Berchtenbreiter (19) trumpfte beim TSV Zusamzell-Hegnenbach in seiner ersten Saison bei den Senioren groß auf und erzielte 20 Tore. Auch deswegen wurden die Gelb-Schwarzen Meister in der A-Klasse Augsburg Nordwest.

Martin Wagner (19) belebte beim A-Klassen-Vizemeister VfL Zusamaltheim (Gruppe West IV) das Sturmspiel enorm und traf insgesamt 23 Mal ins gegnerische Tor.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren