Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. SV Wörleschwang mit Ausrutscher

Fußball in der Nachbarschaft

30.03.2015

SV Wörleschwang mit Ausrutscher

Nicht klein zu kriegen war Biberbachs Torwart Christian Schuster beim Sieg in Lützelburg. Er hielt fast alles.

B-Klassen-Spitzenreiter verliert Heimspiel, bleibt aber weiter die klare Nummer eins in der B-Klasse Augsburg Nordwest. Für SV Ehingen wird es noch kritischer

Eine Niederlage, die der SV Wörleschwang verschmerzen kann, setzte es für den souveränen Spitzenreiter der B-Klasse Augsburg Nordwest gegen den TSV Dinkelscherben II. Besser machte es eine Etage höher der SC Biberbach. Er gewann das Derby beim TSV Lützelburg mit 2:1 und entfernt sich immer mehr aus der Gefahrenzone. In dieser ist der SV Ehingen-Ortlfingen weiter vertreten. Der Kreisklassist musste beim 0:3 gegen den SV Bonstetten einmal mehr kräftig Federn lassen.

Kreisklasse Augsburg Nordwest

(0:1). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Bonstetten die besseren Tormöglichkeiten, die jedoch mehr dem Zufall geschildert waren, als einem durchdachten Aufbauspiel. Ehingens Torhüter Michael Köbinger klärte wiederholt in höchster Not. In der 16. Minute war er allerdings machtlos, als Burhan Kacar das 0:1 markierte. Ehingen versuchte, sich ein spielerisches Übergewicht zu erarbeiten und kombinierte bis zum gegnerischen Strafraum auch ganz ansehnlich. Es gelang der Heimelf allerdings nicht, klare Torchancen zu kreieren. Bonstetten verlegte sich zunehmend auf Ergebnissicherung, blieb aber bei Kontern stets gefährlich. Adnan Jusic sorgte mit dem 0:2 per direkt verwandeltem Freistoß für die Vorentscheidung (83.), der Predrag Kukolj sogar noch das 0:3 (87.) folgen ließ. Schiedsrichter Martin Deiner war ein souveräner Leiter der kampfbetonten aber fair geführten Partie, die in Bonstetten letztlich einen nicht unverdienten Sieger hatte. – Reserven: 0:1. – Zuschauer: 60. (lib)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(2:1). Nach verhaltenem Beginn ging es Schlag auf Schlag: Die Herbertshofener Führung durch Stefan Rieder (15.) beantwortete der SSV umgehend: Jonathan Hasmüller verwandelte alleine vor Heimkeeper Michael Weißhaupt eiskalt zum 1:1 (16.). Mit einem Abstauber aus kurzer Distanz brachte Christian Pfeilmaier die Heimelf erneut in Front (26.). Anschließend waren die Schwarz-Roten bei einem Kopfball an die Unterkante der Latte (30.) und einem Pfostenschuss von Stefan Polzer (58.) aber auch mit Fortuna im Bunde. Im zweiten Abschnitt versäumte es der TSV, die zahlreichen Kontermöglichkeiten sauber zu Ende zu spielen und wurde prompt mit dem Ausgleich durch Nikola Dimitrijevic bestraft (67.). In Unterzahl (Gelb-Rot Stefanovic/78.) erkämpfte sich die Zeche-Truppe zumindest einen Punkt. – Zuschauer: 60 - Reserven: 2:1. (edi).

(0:0). Passend zur Fastenzeit wurde den Zuschauern auch fußballerische „Magerkost“ geboten. Obwohl Max Klingner bereits in der ersten Minute aus der Drehung abzog, konnte der heimische TSV in der ersten Halbzeit keine weitere Torgefahr ausstrahlen. Lediglich ein Kopfball von Jan Blochum (20.) sowie ein Schussversuch von Manuel Knaus (33.) waren zu verbuchen. Die Gäste traten das erste Mal in der 9. Minute gefährlich vor dem Gehäuse von Benjamin Seidel auf. Ein gut getretener Freistoß wurde zur Ecke geklärt. Aus dieser resultierte ein Kopfball, der über das Tor ging. In einer Chancenarmen Partie hatten die Auerbacher in der 43. Spielminute durch Marco Steinle, sowie in der 49. Minute durch Michael Furnier die Gelegenheit einen Treffer zu erzielen. Beide scheiterten an Benni Seidel. Meitingen strahlte keinerlei Gefahr für das Gästetor aus. Für die Entscheidung sorgte Michael Furnier, der sich in der 80. Minute bei einem Freistoß gedankenschnell von seinem Gegenspieler lösen konnte, und per Kopf das 1:0 markierte. (lise)

(1:0). Die Gäste übernahmen zunächst das Spielgeschehen, ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Dadurch ergaben sich für die Heimelf Konterchancen, die in der 20. Minute durch Fabian Untersehr zum 1:0 führten. Die Möglichkeit zum 2:0 verpasste Simon Weschta kurz vor der Pause. Danach erhöhten die Gäste den Druck und glichen durch Tolunay Bakar aus (53.). Bis zur Schlussminute verteidigte der SSV erfolgreich, ehe Goran Boric per Handelfmeter der glückliche, letztendlich verdiente Sieg sicherstellte. – Zuschauer: 80. – Reserven: 0:8. (tier).

A-Klasse Augsburg Nordwest

(0:1). Westendorf startete überlegen, in der 22. Minute ging jedoch der ESV durch einen Volleyschuss von Konstadinos Efstathiov in Führung. Erst in der 44. Minute die erste zwingende Chance für den VfL. Nach einem Freistoß von Matthias Wiedemann an den Pfosten konnte der starke ESV-Keeper Benjamin Schierz den Nachschuss mit einem Reflex parieren. Westendorf hatte seine stärkste Phase in den ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff, spielte sich sehr gute Torchancen heraus, blieb jedoch im Abschluss glücklos. In der Schlussphase der Partie verteidigte die Gastmannschaft diszipliniert den Vorsprung. – Reserven: 2:0. – Zuschauer: 140. (bürs)

(0:1). Ein überragender SCB-Zerberus Christian Schuster und die fehlende Cleverness der Lipp-Schützlinge führten trotz einer klaren Überlegenheit zu einer unnötigen Heimniederlage. Sebastian Sinninger machte es zum 0:1 (39.) besser, als die Lützelburger Johannes Heinrichs, Florian Kamissek und Fabian Karg, die allesamt scheiterten. Markus Baumann erhöhte nach einem Eckball auf 0:2 (58.). Einen der wenigen Fehler in der SCB-Abwehr nutzte Stefan Oblinger zum 1:2 (80.). Fast mit dem Schlusspfiff hatte Fabian Karg noch einen fulminanten Lattenkracher. – Zuschauer: 66. – Reserven: ausgefallen. (bph)

(0:1). Zwei Elfmeter waren es, die die ausgeglichene Begegnung Steppach gegen Ellgau prägten. Beide in Hälfte eins, beide den Gästen zugesprochen und beide strittig. Während Strafstoß Nummer eins in den Wolken landete, verwertete Dimitrje Radic den zweiten zum etwas glücklichen 0:1-Endstand. – Zuschauer: 55. (AL)

B-Klasse Augsburg Nordwest

lBSC Heretsried – SV Nordendorf 1:2 (1:1). In einer zerfahrenen Partie entführten die Gäste verdient die Punkte. Der BSC ging durch einen Treffer von Bschorr in Führung (40.). Mit dem Pausenpfiff gelang Bayer der schmeichelhafte Ausgleich. Einen Konter schloss Schulz zum 1:2 ab (51.). Der Gästekeeper musste in der Schlussminute den Sieg sichern. – Zuschauer: 40. (bsc)

Ralf Gherda avancierte zum Mann des Tages. Fünf Minuten vor dem Spielende glückte dem Erlinger der goldene Treffer zum 0:1 Aystetten II. – Zuschauer: 50. (AL)

In einer kampfbetonten Partie trennten sich der FC Horgau II und der FC Emersacker letztlich verdient torlos Remis. Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware. – Zuschauer: 40. (mase)

(0:1). Dank Christoph Motzet, - dem in der 27. Minute das Tor des Tages glückte, - konnte Dinkelscherben II in einem kampfbetonten Spitzenspiel alle drei Punkte mit nach Hause nehmen. – Zuschauer: 30. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren