Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt bundesweit auf 8,8
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Corona am Arbeitsplatz: Wann gilt eine Corona-Infektion als Arbeitsunfall?

Corona am Arbeitsplatz
01.06.2021

Wann gilt eine Corona-Infektion als Arbeitsunfall?

Dass Menschen in Deutschland sich bei der Arbeit infizieren, ist keine Seltenheit.
Foto: Robert Michael, dpa (Symbolbild)

Plus In Deutschland infizieren sich täglich Menschen am Arbeitsplatz, entschädigt werden nur wenige. Woran liegt das und wie kann ich meinen Anspruch geltend machen?

Zu Beginn der Pandemie hatte es ein Unternehmer aus der Nähe von Gütersloh geschafft, kurzzeitig zu einem der wohl unbeliebtesten Menschen in Deutschland aufzusteigen: Clemens Tönnies. In einem seiner Fleischbetriebe brach Corona aus. 5899 Mitarbeiter ließen sich testen, bei 1331 wurde Corona nachgewiesen, die ganze Belegschaft musste in Quarantäne. Der Fall entfachte eine Diskussion über Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie. Das Unternehmen soll seine Mitarbeiter nicht ausreichend geschützt haben. Die Arbeitsbedingungen wurden als unwürdig kritisiert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.