Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Energie: Der Ölpreis steigt - doch das Ende des Ölzeitalters rückt näher

Energie
03.10.2021

Der Ölpreis steigt - doch das Ende des Ölzeitalters rückt näher

Bei einem Rohölpreis von rund 80 Dollar – umgerechnet 69 Euro – lohnt sich die Förderung wie hier in Texas derzeit wieder stark. Für den Klimaschutz müsste aber weniger Öl verbrannt werden.
Foto: Jerod Foster, dpa

Plus Nach den Tiefständen in der Corona-Krise freut der kräftige Preisauftrieb die Opec. Doch Experten sehen bereits das Ende des Ölzeitalters am Horizont.

Als der saudische Ölminister Prinz Abdulaziz bin Salman vor kurzem auf Visionen für eine klimagerechte Weltwirtschaft angesprochen wurde, hatte er für die Pläne nur Spott übrig. Das sei Gerede aus dem „La-La-Land“, sagte er. Sein Land baue die Förderkapazitäten jedenfalls weiter aus. Die aktuelle Entwicklung dürfte den Prinzen in seiner Haltung bestärken. Mit mehr als 80 Dollar pro Barrel stieg der Ölpreis vor wenigen Tagen auf den höchsten Stand seit drei Jahren, und bis zum Jahresende könnte es weiter bergauf gehen. An diesem Montag will das Ölkartell Opec die Fördermengen weiter anheben. Auch für die kommenden Jahrzehnte sieht die Opec rosige Aussichten für Öl. Doch das könnte Wunschdenken sein, sagen einige Experten. Sie sehen in der Hausse das letzte Hurra der Ölbranche.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.10.2021

Widersprüchliche Prognosen, ein Stück weit wohl auch interessengeleitet.
Entscheidend wird der Wille der wirtschaftsstarken Regionen dieser Welt sein, deutliche Beiträge zur Klimaneutralität zu leisten.

Permalink