Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Kohpa bei Die Höhle der Löwen: Was die Erfinder erlebt haben

Höhle der Löwen
14.09.2021

Was ein Erfinder aus der Region bei "Die Höhle der Löwen" erlebt hat

Konnten Peter Helfer links oben und Walter Reichel rechts oben die Löwen um Ex-Rennfahrer Nico Rosberg überzeugen?
Foto: Tvnow, Bernd Michael Maur

Plus Drei Männer, eine Geschäftsidee: Ein Trio aus Mering und Fürstenfeldbruck hat Papier zum Schutz vor Elektrosmog erfunden. Nun sind die Gründer damit sogar im TV zu sehen.

Das Papier, um das es geht, ist auf eine Rolle aufgewickelt, schmal, grau, etwas unscheinbar. Seine Bedeutung kann dafür umso größer sein. Denn das von den aus Mering (Landkreis Aichach-Friedberg) und Dachau stammenden Walter Reichel und Peter Helfer erfundene „KOHPA“-Kohlepapier könne ein Baustein für eine grünere Zukunft in der Industrie sein. Am Montagabend waren die beiden Partner und deren Erfindung bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ angetreten. Erfinderinnen und Erfinder stellen dort ihre Produkte einer „Löwen“-Jury vor, die Beratung und Kapital gegen eine Beteiligung an den Unternehmen anbieten. Die „Löwen“ sind Prominente, die ihr Geld in die Unternehmen investieren können. Konnte der Meringer Ingenieur die Löwen um Ex-Rennfahrer Nico Rosberg überzeugen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.