Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: In der Konditorei Gulden in Aichach beschlug man früher Pferde und Ochsen

Aichach
24.01.2021

In der Konditorei Gulden in Aichach beschlug man früher Pferde und Ochsen

Die Schmiede Gulden in Aichach im Jahre 1906 mit ihrem Walmdach.
Foto: Repro Erich Echter

Plus Das Haus der Konditorei Gulden in Aichach hat eine bewegte Geschichte. Was ein "Ochsenstand" und eine Autovermietung damit zu tun haben.

Wo heute Torten, Brot, Semmeln und Brezen in der Aichacher Oberen Vorstadt gebacken werden, beschlug man früher Pferde und Ochsen und schmiedete Pflugscharen. Das Haus der Konditorei und Bäckerei Gulden war die erste urkundlich nachgewiesene Schmiede in der Oberen Vorstadt. Erwähnt wird sie 1655, kurz nach Ende des Dreißigjährigen Krieges (1618 bis 1648). Damals kaufte ein Dilly Perger, von Beruf Huf- und Waffenschmied, im August die Brandstatt in der Oberen Vorstadt. Es ist anzunehmen,dass er auf dieser Brandstätte bald sein Haus und wieder eine Schmiede aufbaute.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.