Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Prozess: Der Freundin Blumen ins Gefängnis geschickt und nicht bezahlt

Aichach
03.05.2021

Prozess: Der Freundin Blumen ins Gefängnis geschickt und nicht bezahlt

Viele Blumen hat ein 31-Jähriger seiner Lebensgefährtin ins Aichacher Gefängnis geschickt. Nur bei der Bezahlung haperte es.
Foto: Franziska Gabbert, dpa-tmn (Symbolbild)

Plus Ein 31-Jähriger bestellt einen Strauß für 150 Euro, zahlt aber erst, als die Floristin Anzeige erstattet. Dass er vergesslich ist, nimmt ihm der Richter nicht ab.

Der 31-Jährige zeigte sich großzügig. Für 150 Euro ließ er seiner Lebensgefährtin über mehrere Wochen im Februar vergangenen Jahres Blumen ins Aichacher Gefängnis liefern. Doch dem Aichacher Blumenladen blieb er monatelang die Bezahlung schuldig. Vor dem Amtsgericht Aichach musste sich der Mann aus dem nördlichen Teil des Landkreises Pfaffenhofen nun wegen Betrugs verantworten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.