1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aindlingerin rettet Sechsjähriger das Leben

Stammzellenspende

07.09.2018

Aindlingerin rettet Sechsjähriger das Leben

Gruppenbild vom ersten Treffen von Spenderin Katharina Guttmann (erste von rechts) und Empfängerin Marie (zweite von rechts) , damals 12 Jahre alt, Zusammen mit der Familie von Marie.
Bild: Katharina Guttmann

Katharina Guttmann ist eine von 152 Spendern im Landkreis - damit hilft sie einer jungen Dänin. Bei vielen DKMS-Aktionen können sich Menschen typisieren lassen.

Katharina Guttmann ist Lebensretterin aus Aindling – sie ist eine von 152 ausgewählten Stammzellen-Spendern aus dem Landkreis Aichach-Friedberg. „Jedes Mal, wenn ein Brief von der DKMS im Briefkasten ist, ist man aufs Neue aufgeregt. Man könnte ja diesmal die eine Person sein, die ein Menschenleben retten kann.“ Bei einem gemeinsamen Termin mit Landrat Klaus Metzger und Brigitte Lehenberger, die seit 17 Jahren ehrenamtlich bei der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) tätig ist, erzählt sie ihre Geschichte.

2010 bekommt sie mitgeteilt, dass ihre Gewebemerkmale zu 100 Prozent mit denen eines erkrankten Patienten übereinstimmen. Dieser „genetische Zwilling“ sei dringend auf eine passende Spende angewiesen. Doch wer dieser Patient ist, wo er herkommt oder wie alt er ist, das darf Katharina Guttmann zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen. Trotzdem entschließt sie sich im November 2010 dazu, Knochenmark aus ihren Beckenknochen zu spenden. „Weil man niemals sonst die Chance bekomm, so einfach und mit so wenig Aufwand ein Menschenleben zu retten.“ Wenige Tage nach der Operation erfährt Katharina Guttmann, dass es sich bei der Empfängerin um ein sechs Jahre altes Mädchen aus Dänemark handelt. Doch erst zwei Jahre später – das ist die Sperrfrist der DKMS, in der Spender und Empfänger anonym bleiben müssen – dürfen die beiden ihre Namen austauschen. Marie ist heute 15 Jahre alt und feiert bis heute ihren Geburtstag nicht an ihrem regulären Geburtstag, sondern im November. Denn für Marie, sie war damals schwer an Blutkrebs erkrankt, war die Spende 2010 die letzte Überlbenschance. Mit 12 kommt Marie ihre Lebensretterin aus Aindling das das erste Mal besuchen. Für beide ein emotionales Kennlernen. Der Kontakt besteht über Facebook bis heute.

Im Landkreis Aichach-Friedberg gibt es aktuell circa 15000 Typisierte, das sind über elf Prozent der Landkreisbürger. Ziel der DKMS ist es laut Brigitte Lehenberger nun, im nächsten Jahr die 16000er-Marke an Typisierungen zu knacken. „Uns geht es darum, mit gutem Beispiel voran zu gehen“ betont Landrat Klaus Metzger. Deswegen werde es auch beim internen Gesundheitstag für die Mitarbeiter des Landratsamtes die Möglichkeit geben, sich kostenlos in die Kartei der DKMS aufnehmen zu lassen. Finanziert werden solle dies aus dem eigenen Budget des Landrates. Auch in Zukunft soll es weitere Betriebs-, Vereins- und Orts-Typisierungsaktionen geben, fügt Lehenberger hinzu. Mitmachen kann jeder zwischen 17 und 55 Jahren. Es geht darum, den Leuten einen kleinen Anstoß zu geben und den Aufwand für den ersten Schritt möglichst gering zu halten, erklärt Metzger. Die Aktion „DKSM-Leben-retten-macht-Schule“, bei der sich rund 3700 Schüler an den Schulen im Landkreis haben typisieren lassen, war ebenfalls ein großer Erfolg. „Aber es ist noch viel Potiental da. Denn jeder könnte der eine passende Stammzellenspender für einen Patienten sein, der sonst zum Sterben verurteilt ist“, so Lehenberger.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Geldscheine_Faecher.jpg
Hollenbach

1,4 Millionen Euro sind Hollenbach schon gewiss

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket