1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Eine Frau steht an Spitze des Gymnasiums

Amtseinführung

28.07.2018

Eine Frau steht an Spitze des Gymnasiums

Landrat Klaus Metzger gratulierte Renate Schöffer und freute sich, dass mit der Pädagogin eine weitere Frau als Schulleiterin an der Spitze eines Gymnasiums steht. Am Donnerstag war die offizielle Amtseinführung der neuen Schulleiterin. „Mit Ihnen bleibt das DHG in besten Händen.“
Bild: Vicky Jeanty

Im Rahmen eines Festaktes wird Renate Schöffer offiziell als neue Schulleiterin des Aichacher Deutschherrengymnasiums gefeiert. Seit 1983 ist sie bereits an der Schule und seit Februar ist sie jetzt schon Chefin

Langsam aber stetig erobern Frauen wichtige Positionen im Landkreis. Im Bildungssektor zeichnet sich sogar ein Frauenüberhang ab. Ute Multrus ist Schulleiterin am Gymnasium in Friedberg, Ingrid Hillenbrand ist Leiterin des staatlichen Schulamtes Aichach-Friedberg, mehrere Grund- und Mittelschulen werden von Frauen geführt und der scheidende Schulleiter Gerhard Kestner von der Berufsschule Aichach wird ebenfalls von einer Frau ersetzt. Letzteres verriet Landrat Klaus Metzger in seiner Laudatio zu Ehren von Renate Schöffer. Die Pädagogin leitet seit Mitte Februar die Geschicke des Aichacher Deutschherrengymnasiums (DHG). Sie wurde am Donnerstag im Rahmen eines Festaktes offiziell in ihr Amt eingeführt.

Die Geehrte wurde seitens der Festredner mit einer Fülle unterschiedlichen Bezeichnungen bedacht. Man schätze sie als engagierte, passionierte, entscheidungsfreudige Pädagogin, die rasch alles auf den Punkt bringe und an konstruktiver Zusammenarbeit interessiert sei, sagten Michael Feucht vom Elternbeirat und Ralph Raßhofer vom Förderverein. „Mit ihnen bleibt das DHG in besten Händen“, betonte Landrat Klaus Metzger. Sie stehe für Qualität und Kontinuität einer weiterführenden Schule, die dem Landkreis unendlich viel Gutes getan habe. Renate Schöffer kam 1983 als Lehrerin für Englisch und Französisch nach Aichach.

Sie war viele Jahre Fachlehrerin und bis zu ihrer Ernennung als Schulleiterin die Stellvertreterin von Gerhard Haunschild, dem früheren Leiter des Deutschherrengymnasiums. Entsprechend verzichtete Peter Kempf, Ministerialbeauftragter für die Gymnasien in Schwaben, auf gute Ratschläge und verwies dafür auf die vielfältigen Herausforderungen ihres neuen, überaus spannenden Amtes. Eine der wesentlichen Grundlagen für diese „fordernde Tätigkeit“ sei ein solides Vertrauensverhältnis, das die gesamte Schulfamilie respektvoll mit einbeziehe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laut Bürgermeister Klaus Habermann ist Renate Schöffer mit dem neuen Amt zur „Leidensgefährtin und Problemlöserin“ aufgerückt. Mit Blick auf die grassierende Bürokratie empfahl er ihr, trotz aller Vorgaben Freiräume auszuloten und pragmatische Dinge am Laufen zu halten. Mit dem Hinweis auf die zunehmend heterogene Schülerschaft, der Wiedereinführung des G9 und der geplanten Digitalisierung werde es ihr nie langweilig werden, war die SPD-Landtagsabgeordnete Simone Strohmayr überzeugt. Der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko (CSU) versprach, auch innerparteilich bei der Digitalisierung engagiert vorgehen zu wollen.

Für die Kollegen und Schüler war der Festakt auch ein Heimspiel mit geradezu familiärem Touch. So bescheinigte Musiklehrer Arnold Fritscher der Kollegin Charakterzüge à la Miss Marple: „Hochgebildet, bauernschlau, kriminalistischer Spürsinn – so ist Renate Schöffer“. Entsprechend bespielten der Jugendchor und die Instrumentalgruppe Themen rund um die ermittelnde Kultfigur aus England. Nathalie Ankenbrand von der Schülervertretung wünschte der „Kreuzfahrtmanagerin“ allseits gute Fahrt, Personalratsvorsitzender Michael Lang sieht in der Kollegin eher eine „Gartenarchitektin“ mit entsprechendem Betätigungsfeld im durchwachsenen „Schulbiotop“.

Ihr selbst sei angesichts der vielfältigen Herausforderungen nicht bange, sagte die Schulleiterin in ihrer Dankesrede. Wohl wissend, was auf sie alle zukommt, hatten Schüler der 6. Klasse für Renate Schöffer gedichtet: „ Wir wünschen Ihnen viel Spaß, denn mit ihnen geben alle Gas“.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180726_BilderarchivLB_0038(1).tif
Interview

Mit zwei Pferden von Aichach nach Dänemark

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen