Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Folgenschwerer Leichtsinnsfehler

Unfälle

26.02.2018

Folgenschwerer Leichtsinnsfehler

22-jährige Autofahrerin missachtet in Schrobenhausen die Vorfahrt und es kracht. Der Gesamtschaden soll rund 25 000 Euro betragen. (Symbolbild)
Bild: Julian Leitenstorfer

22-jährige Autofahrerin missachtet in Schrobenhausen die Vorfahrt und es kracht. Der Gesamtschaden soll rund 25 000 Euro betragen.

Zu einem folgenschweren Zusammenstoß eines Opel Corsas mit einem Audi Q3 ist es am Samstagvormittag um kurz nach 8 Uhr in Schrobenhausen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit seinem Audi die Neuburger Straße in Richtung Stadtmitte entlanggefahren. Auf der Bürgermeister-Götz-Straße fuhr eine 22 Jahre alte Frau aus dem Bereich Friedberg mit einem Corsa. An der Kreuzung beider Straßen wollte die Opelfahrerin die Neuburger Straße überqueren und missachtete dabei laut Polizei die Vorfahrt des von links kommenden Audifahrers.

Die beiden Autos prallten zusammen. Der Audi wurde in das Bankett geschleudert und blieb unmittelbar vor den Bahngleisen stehen. Die beiden Insassen des Opels sowie der Fahrer des Audis wurden verletzt. Die Beifahrerin im Audi blieb unversehrt. Alle drei Verletzten kamen ins Krankenhaus in Schrobenhausen. Zwei von ihnen wurden noch am selben Tag entlassen. Die 22-jährige Opelfahrerin musste stationär behandelt werden, weil sie über Probleme mit ihrem Gehör klagte.

Beide Unfallfahrzeuge mussten am Ende abgeschleppt werden. An ihnen entstand jeweils Totalschaden – bei dem Opel in Höhe von rund 4000 Euro, bei dem Audi in Höhe von ungefähr 25000 Euro. Die Unfallstelle wurde durch die Schrobenhausener Feuerwehr abgesichert. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren