Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kommentar: Aufkleber fürs Krankenhaus: Ist das nicht naiv?

Kommentar
06.09.2019

Aufkleber fürs Krankenhaus: Ist das nicht naiv?

Kristina Kolb-Djoka (SPD), Helmut Beck (CSU), Karl-Heinz Schindler (SPD) und Berta Arzberger (ÖDP, von links) präsentieren den Aufkleber, der ab 12. September in Aichach zu haben ist. „Für die Wiedereröffnung unserer Geburtenstation und ein ortsnahes und leistungsfähiges Krankenhaus Aichach!“ heißt es darauf.
Foto: Carmen Jung

Ein überparteiliches Aktionsbündnis will für die Geburtshilfe und das Aichacher Krankenhaus kämpfen. Sind Aufkleber fürs Auto der richtige Weg?

Ist ja wirklich eine niedliche Idee: Auto-Aufkleber für die Aichacher Geburtshilfe. Wenn also möglichst viele Sticker auf Autos mit AIC-Kennzeichen prangen, dann kommen irgendwann wieder Babys in Aichach zur Welt? So naiv, das zu glauben, sind die Initiatoren der Sticker-Aktion natürlich nicht. Sie haben damit anderes im Sinn.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.