Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kommunalwahl: Heinz Geiling wird Rathauschef in Sielenbach

Sielenbach

15.03.2020

Kommunalwahl: Heinz Geiling wird Rathauschef in Sielenbach

Thomas Ritter (rechts) gratuliert dem neu gewählten Sielenbacher Bürgermeister Heinz Geiling.
Bild: Alice Lauria

Plus Klares Wahlergebnis im Sonnendorf: Der 54-Jährige bekommt mehr als 70 Prozent der Stimmen

Heinz Geiling wird neuer Bürgermeister in Sielenbach. Mit 70,22 zu 29,78 Prozent konnte sich der Kandidat der Einheit Sielenbach gegen den zweiten Kandidaten, Thomas Ritter von der Freien Wählergemeinschaft Tödtenried durchsetzen. Die Wahlbeteiligung war laut Wahlleiter erfreulich gut. Auffällig war der hohe Anteil der Briefwähler. 40 Prozent der Wähler zogen es vor, zu Hause ihr Kreuz zu machen. Entsprechend groß war die Herausforderung für die Wahlhelfer in der Verwaltungsgemeinschaft Dasing, diese zeitnah auszuzählen.

Martin Echter war in den vergangenen 18 Jahren Rathauschef im Sonnendorf und sieht die diesjährige Wahl als Wahlleiter mal von der anderen Seite. Er ist ganz entspannt. „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ gebe Echter seinen Posten nun ab.

Zur Wahl hatten sich der amtierende Dritte Bürgermeister Heinz Geiling, Sachgebietsleiter im Verkehrs- und Führerscheinwesen im Landratsamt Aichach, und der selbstständige Baufinanzierungsberater Thomas Ritter, der bisher politisch noch nicht in Erscheinung getreten war, aufstellen lassen.

Damit der Übergang nicht holprig wird

Dem 54-jährigen Heinz Geiling, der seit zwölf Jahren im Gemeinderat sitzt und für die Liste Einheit Sielenbach kandidiert, liegt besonders das Wohlergehen der Kinder in Krippe, Kindergärten und Schule am Herzen. Das Wahlergebnis kommentiert der gebürtige Aichacher wie folgt: „Mich freut es sehr und ich möchte mich hier ganz herzlich bei allen Wählern bedanken. Ich habe mir schon viele Gedanken gemacht und werde mich jetzt schon mit Martin Echter zusammensetzen, um den Übergang am 1. Mai nicht zu holprig werden zu lassen“.

 

Der 51-jährige Thomas Ritter kandidierte bei dieser Kommunalwahl für die Liste der Freien Wählergemeinschaft Tödtenried. Nach Verkündigung des Ergebnisses trägt er die Niederlage bei aller Enttäuschung am Sonntagabend mit Fassung: „Als erstes möchte ich allen danken, die mir eine Stimme gegeben haben. Knappe 30 Prozent, also einige hundert Menschen in Sielenbach und Tödtenried, hätten mir das Amt zugetraut und das freut mich“, sagte er.

Sie wollen das gute Klima im Rat erhalten

Herzlich gratuliert Thomas Ritter dem neuen Bürgermeister in spe als einer der Ersten. Das bisher stets harmonische Klima im Gemeinderat hoffen die Ratsmitglieder sich auch im neuen Gremium erhalten zu können. Insgesamt 21 Bürger des Gemeindegebietes haben sich zur Wahl als Gemeinderäte aufstellen lassen.

Dreizehn der Einheit Sielenbach und acht der Freien Wählergemeinschaft Tödtenried, darunter sind auch einige noch sehr junge Kandidaten. Zwölf davon werden am Ende den neuen Gemeinderat bilden. Das endgültige Ergebnis der Gemeinderatswahlen stand in Sielenbach bis Redaktionsschluss noch nicht fest.

Lesen Sie alles zur Wahl in unserem Live-Blog: Aichach-Friedberg: Alle Ergebnisse: So haben Städte und Gemeinden gewählt

Detaillierte Ergebnisse für Sielenbach lesen Sie hier: Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 für Sielenbach: Bürgermeister- und Gemeinderat-Wahl

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren