1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Abstimmung: Wer wird Sportler des Monats?

Aichach-Friedberg

29.10.2019

Abstimmung: Wer wird Sportler des Monats?

Kartfahrer Elias Schwarzmaier führt vor Fußballer Maximilian Schacherl und Ringer Julian Bräuer. Noch bis Donnerstag können Sie mitmachen. So funktioniert's.

Endspurt bei der Wahl zum AN-Sportler der Monate August und September. Noch bis Donnerstag haben Sie Zeit, Ihre Stimme für Ihren Favoriten im Internet, am Telefon und per SMS abzugeben.

Zur Wahl stehen Ringer Julian Bräuer, Kartslalomfahrer Elias Schwarzmaier und Fußballer Maximilian Schacherl. Bislang liegen die Nominierten eng beieinander. Am Montagabend führte Elias Schwarzmaier in der Gesamtwertung der drei Abstimmungskanäle mit 67 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei liegt Fußballer Maximilian Schacherl (FC Affing) mit 29 Prozent vor Ringer Julian Bräuer (TSV Aichach) mit vier Prozent. Obwohl schon viele Stimmen abgegeben wurden, ist noch lange nichts entschieden. Besonders bei der Abstimmung im Internet und der SMS-Abstimmung geht es eng zu. Online liegt der Zwölfjährige Elias Schwarzmaier (60 Prozent) knapp vor Max Schacherl (44). Der 25-Jährige, der für den FC Affing in der Bezirksliga Nord auf Torejagd geht, ist auch beim SMS-Voting dem führenden Schwarzmaier auf den Fersen. Hier kommt Schacherl auf 41 Prozent, Schwarzmaier auf 54. Auch Ringer Julian Bräuer, der maßgeblichen Anteil am Höhenflug der Aichacher Landesliga-Ringer hat, kann noch aufholen. Der 16-Jährige ringt seit rund einem Jahr wieder, gehört aber schon jetzt zu den Leistungsträgern.

Der Endspurt hat begonnen und alle Kandidaten können noch gewinnen. Noch ist nichts entschieden. Sie können bis Donnerstag mitmachen. Der Sieger der Monatswahl qualifiziert sich für die Wahl zum AN-Sportler des Jahres – Ende des Jahres treten alle Monatssieger gegeneinander an.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Kraftvoll: Ringer Julian Bräuer

Der Aichacher Ringer Julian Bräuer (rotes Trikot) bekam es beim ASV Au/Hallertau mit schweren Gegnern zu tun und musste sich zweimal geschlagen geben. Im zweiten Kampf hielt er aber lange gut mit.

Es ist erst seine erste Saison und schon gehört Julian Bräuer zu den Sieggaranten bei den Landesliga-Ringern des TSV Aichach. Der 16-Jährige ist maßgeblich am Höhenflug der TSV-Kämpfer und der derzeitigen Tabellenführung beteiligt. Dabei ringt der angehende Zimmerer erst seit rund einem Jahr wieder. Früher war er schon einmal auf der matte, entschied sich dann aber für den Fußball. Jetzt ist der Aichacher zurück und gleich wieder sehr erfolgreich. Trainer Moritz Oberhauser lobt seinen Schützling: „Er macht das wirklich super. Er hat uns alle positiv überrascht. Julian ist sehr lernwillig und kann viele Sachen schon sehr gut umsetzen. In der kurzen Zeit ist das schon wirklich stark.“ Auch Bräuer fühlt sich wohl im Team, obwohl er auch zugibt: „Ich brauche schon noch ein paar Kämpfe, aber es macht sehr viel Spaß.“

Schnell: Kartslalomfahrer Elias Schwarzmaier

Elias Schwarzmeier vom MC Aichach im Kart
Bild: Tanja De La Vigne

In dieser Saison besonders erfolgreich war Kartslalomfahrer Elias Schwarzmaier. Der Zwölfjährige holte sich in seiner Altersklasse K3 den Vizetitel beim Schwabenpokal. In der Gesamtwertung mehrerer Läufe an verschiedenen Orten kam der Sulzbacher in der Endabrechnung auf den zweiten Platz. Mehrmals stand der Schüler der Aichacher Mittelschule auf dem Podest, beim Heimrennen im September stand er sogar ganz oben. Nur knapp verpasste er die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Seit drei Jahren geht Elias Schwarzmaier für den MC Aichach an den Start. Immer als Betreuer mit dabei ist Vater Ingo, der bei seinem Sohn eine Entwicklung sieht: „Er hat wirklich einen Sprung nach vorne gemacht. Im Vorjahr konnte er kaum fahren, weshalb er besonders fleißig trainiert hat. Das hat sich in dieser Saison ausgezahlt.“

Treffsicher: Fußballer Maximilian Schacherl

Der Knoten ist bei Max Schacherl in dieser Saison geplatzt. Der Stürmer erzielte für den FC Affing in zehn Bezirksliga-Partien satte zwölf Tore und hat somit einen großen Anteil am zwischenzeitlichen Höhenflug des FCA. Dabei lief es in der vergangenen Saison überhaupt nicht beim 25-Jährigen: „Da hatte ich die Seuche am Fuß. In der Vorbereitung habe ich noch härter gearbeitet. Jetzt läuft es, obwohl meine Teamkollegen einen großen Anteil haben“, so der Griesbeckerzell, der in seiner zweiten Spielzeit für die Affinger auf Torejagd geht. Dabei ist Schacherl nicht nur wichtig aufgrund seiner Tore, wie Trainer Marc-Abdu Al-Jajeh betont: „Er ist charakterlich top und haut sich immer fürs Team rein. Er ist robust und immer anspielbar.“ Schacherl will seinen Lauf fortsetzen: „Das ist als Stürmer ganz wichtig“, so der Mitarbeiter im Verkauf.

Der FC Affing schwarze Trikots sicherte sich nach einer tollen Aufholjagd drei Punkte gegen Adelzhausen rot. Max Schacherl.
Bild: Sebastian Richly

Sportler des Monats: So stimmen Sie ab

Sie entscheiden, wer AN-Sportler der Monate August und September wird. Die Abstimmung läuft bis Donnerstag, 31. Oktober, 12 Uhr. Sie können per Telefon, SMS und im Internet abstimmen. Alle drei Methoden werden unabhängig voneinander ausgewertet, danach werden die drei Einzelergebnisse zusammengezählt. So soll ein möglicher Betrug erschwert werden.

Sie können Ihre Stimme abgeben unter der Nummer:

01375/808054-01 für Bräuer

01375/808054-02 für Schwarzmaier

01375/808054-03 für Schacherl

Ein Anruf kostet 14 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. (Abweichende Gebühren bei Anrufen vom Mobiltelefon sind dabei möglich.)

Oder Sie schicken uns eine SMS mit folgendem Inhalt:

Zeitung AN 01 für Bräuer

Zeitung AN 02 für Schwarzmaier

Zeitung AN 03 für Schacherl

- jeweils an die Nummer 4 20 20.

Der SMS-Versand erfolgt zu Ihren regulären SMS-Tarifen.

Sie können Ihre Stimmen auch online abgeben

Das Vorschaubild anklicken, dann das Foto des von Ihnen ausgesuchten Sportlers auswählen. Die kurzen Anweisungen befolgen und auf „Abstimmen“ klicken. Den Zwischenstand der Online- Abstimmung finden Sie ebenfalls auf unserer Seite.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren