Fußball-A-Klasse

15.05.2017

Aresing fehlt noch ein Punkt

Miroslaw Nalepa (links, Mühlhausen) im Regen-Laufduell mit Celasun Övet (Türkspor Aichach). Foto: Michael Eberle

Im Tabellenkeller ist die erste Entscheidung gefallen. Mauerbach gewinnt 3:1

Die erste Entscheidung ist in der A-Klasse gefallen. Der TSV Mühlhausen muss absteigen. Die Geib-Elf unterlag zu Hause mit 1:2 Türkpsor Aichach. Ein Punkt fehlt dem BC Aresing noch zur Rückkehr in die Kreisklasse.

SF Friedberg – SG Mauerbach 1:3

Bevor die Gäste mit ihrer einzigen Chance in der ersten Halbzeit die Führung durch Schwaiger in der erzielten, hatten die Sportfreunde bereits zwei gute Möglichkeiten durch Holzberger und Fleischmann. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Simon Metzger die nächste gute Gelegenheit, doch auch er setzte den Ball übers Tor. Besser machten es die Gäste bei einem Konter in der 50. Minute, und es stand 0:2 durch Marco Fürst. Mit einer schönen Einzelleistung brachte Fleischmann die Hausherren auf 1:2 heran, nun waren die Sportfreunde am Drücker. Bei einer zweifelhaften Vorteilsentscheidung nach einem Foul an Torhüter Antony ließ Schiedsrichter Stahl (Emmering) weiterspielen, und mit einem „Abstauber“ erzielte Schwaiger das 1:3. Damit war bei den Hausherren die Luft raus und die sechste Niederlage in Folge perfekt. (fse)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Tore 0:1 Schwaiger (25.), 0:2 Marco Fürst (50.), 1:2 Fleischmann (62.), 1:3 Schwaiger (72.) Zuschauer 50.

Laimering-Rieden – Tandern 2:1

Durch den Heimerfolg hat der FC Laimering-Rieden die Abstiegssorgen nahezu erledigt. Thomas Nöbel brachte seine Elf nach einer Freistoßflanke von Tobias Maurer schon nach sechs Minuten in Führung. Die baute Maurer mit einem 22-MeterSchuss aus. „Wir waren klar die bessere Mannschaft, haben es aber leider versäumt, den dritten Treffer nachzulegen“, so Vorstand Hans Dichtl. Nach dem Anschlusstreffer von Mustafa Dieng kam noch etwas Hektik ins Spiel, aber Laimering ließ sich den Erfolg nicht mehr nehmen. „Das war ein großer Schritt in die richtige Richtung“, freute sich Dichtl.

Tore 1:0 Nöbel (6.), 2:0 Maurer (23.), 2:1 Dieng (39.) Gelb-Rot Daumiller (75., FCT) Zuschauer 60.

Ein Spiegelbild der Saison war die 1:3-Auswärtsniederlage für die Reservisten des Bezirksligateams aus Adelzhausen. Während Bachern aus wenigen Möglichkeiten die Tore zum Sieg machte, ließen die Straßer-Schützlinge wieder reihenweise beste Möglichkeiten ungenutzt. Bachern erzielte die schnelle Führung durch Stefan Büchler, die Andre Straßer drei Minuten später einstellte. Sebastian Bradl gelang für die Heimelf die Pausenführung. Nach dem Wechsel der Seiten war Spielertrainer Frank Mazur der Wegbereiter für den 3:1-Endstand durch Stefan Lechner (58.), da die Gäste weiter nicht das Tor trafen und sich damit nach wie vor in akuten Abstiegsnöten befinden.

Tore 1:0 Büchler (5.), 1:1 Straßer (8.), 2:1 Bradl (31.), 3:1 Lechner (58.) Zuschauer 50.

Keine Mühe hatte Spitzenreiter Aresing beim 4:0 gegen Weilach.

Tore 1:0 Zapf (45.), 2:0 Zeitlmair (61.), 3:0 Flicker (67.), 4:0 Zeitlmair (90.) Zuschauer 140.

TSV Schiltberg – TSV Merching 1:1

Nur knapp verpasste die Fischer-Elf einen Heimsieg. Jonas Koppold brachte Schiltberg nach Zuspiel von Dennis Schieck in Führung. Der Tabellenzweite aus Merching hatte zuvor durch Torjäger Jürgen Pestel eine Großchance, die aber Torhüter Benjamin Vohberger entschärfte. Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Moritz Willis nach einem weiten Flankenball der Ausgleich.

Tore 1:0 Koppold (76.), 1:1 Willis (84.) Gelb-Rot Fries (52., Merching) Zuschauer 60.

Mühlhausen – Türksp. Aichach 1:2

Der Gast aus Aichach besiegelte den Abstieg der Geib-Truppe aus der A-Klasse. Zwar gelang Daniel Paula der Führungstreffer, aber in den Schlussminuten drehten die Gäste das Spiel. Serdan Can erzielte per Foulelfmeter den Ausgleich, und Goegus Ebubekir gelang kurz vor Spielende noch der Siegtreffer.

Tore 1:0 Paula (60.), 1:1 Can (81.), 1:2 Ebubekir (86.) Zuschauer 50.

Hörzhausen – VfL Ecknach II 0:3

Die zweite Garnitur des VfL Ecknach holte sich mit einem 3:0 das Ticket für die kommende Saison in der A-Klasse. Torhüter Helfer war nicht zu überwinden und brachte die Platzherren nach dem Wechsel zur Verzweiflung. Da war die Partie aber bereits gelaufen, denn Ecknach hatte durch Benedikt Blaufuß und Christian Hoffmann die Weichen auf Sieg gestellt. Nach der Kabinenansprache von SVH-Spielertrainer Alexander Gazdag kam die Heimelf zwar besser ins Spiel, konnte aber Torhüter Hannes Helfer nicht überwinden. (r.r)

Tore 0:1 Blaufuß (33.), 0:2 Hoffmann (37.), 0:3 Schramm (89.) Zuschauer 40.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren