Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Im achten Anlauf klappt es endlich

Bezirksliga IIII

30.10.2017

Im achten Anlauf klappt es endlich

Und immer jubelt Ecknach – gestern gleich sieben Mal. Foto: Sarina Schäffer

Erster Heimsieg des VfL Ecknach fällt mit 7:2 gegen FC Horgau sehr deutlich aus

Darauf hat man beim VfL Ecknach seit Monaten gewartet, am Sonntag durfte er schließlich gefeiert werden: der erste Heimsieg dieser Saison und der erste dreifache Punktgewinn in der Bezirksliga überhaupt. Im Duell der Aufsteiger gab’s einen 7:2-Erfolg über den FC Horgau.

Lediglich in der Startphase geriet der VfL in Bedrängnis, da konnte man von einem offenen Schlagabtausch sprechen. Bei einem schnell ausgeführten Freistoß wirkte die Abwehr unsortiert. Dann eröffnete Serhat Örnek den Torreigen. Die nächsten beiden Treffer erzielte aber das Schlusslicht. Fabian Tögel verwandelte einen Elfmeter, den Torhüter Hannes Helfer an ihm verschuldet hatte. Helfer war noch dran bei diesem Strafstoß. Und wenig später brachte Michael Vogele die Horgauer gar in Führung.

Danach glänzte – so Berichterstatter Kilian Failer – die Ecknacher Offensive, sie sorgte dafür, dass es im achten Anlauf endlich klappte mit dem ersten „Dreier“ vor eigenem Publikum. Die Gäste hatten nun nicht mehr viel zu bieten. Benedikt Huber traf mit einem flachen Freistoß zum 2:2. Als sich Michael Eibel auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, verwertete Örnek dessen Steilpass. Auch den nächsten Treffer bereitete Eibel vor, „Gino“ Jung schien bei seinem ersten Treffer an diesem Tag aber in Abseitsposition zu stehen.

Nun kam Christoph Jung so richtig in Fahrt und verwertete zwei Ecken von Mario Schmidt, sodass sein Hattrick perfekt war. Und als Philipp Elbl von der rechten Seite geflankt hatte, da traf Thomas Egen mit einem Volleyschuss.

Damit festigten die Ecknacher ihren Platz im Mittelfeld der Bezirksliga Nord. Zudem ist es ihnen in eindrucksvoller Manier gelungen, ihr Torverhältnis zu verbessern. (jeb)

VfL Ecknach Helfer, Huber, Mühlberger, Glas, Elbl, Schmidt, Zakari, Eibel, M. Lasnig (68. Broo), Örnek (76. Egen), Jung (73. Jung).

Tore 1:0 Örnek (4.), 1:1 Tögel (11./Foulelfmeter), 1:2 Vogele (13.), 2:2 Huber (15.), 3:2 Örnek (39.), 4:2 Jung (47.), 5:2 Jung (56.), 6:2 Jung (65.), 7:2 Egen (87.) Schiedsrichter Reiner (Bissingen) Zuschauer 180.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren