1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Todtenweis dominiert VG-Schießen

Schießen

25.04.2018

Todtenweis dominiert VG-Schießen

Die Teilnehmer des Finalschießens: (vorne von links) Anton Sisa (Platz 9); Daniel Moll (8, beide Privilegierte Schützengesellschaft Aindling; Tobias Kein (2), Tobias Baumeister (1, beide Gemütlichkeit Todtenweis; Helmut Braunmüller (3, Almenrausch Willprechtszell); Ludwig Höger (7, Eichenlaub Eisingersdorf). Hintere Reihe von links: Armin Thrä (10), Tobias Völkl (6, beide Wildschütz Petersdorf); Wolfgang Fritz (4, Willprechtszell und Stefan Koch (Eisingersdorf). Foto: Sofia Brandmayr

Bei der 30. Auflage am Lechrain gibt es eine Neuerung, die für mehr Spannung sorgt

Das VG-Schießen der Verwaltungsgemeinschaft Aindling fand heuer zum 30. Mal statt. Fünf Schützenvereine waren dabei. Gastgeber waren die Schützen von Gemütlichkeit Todtenweis. Zum Abschluss gab es noch ein Finalschießen.

Bei der Jugend hatte der Schützenverein Gemütlichkeit Todtenweis die Nase vorn und belegte den ersten Platz mit 295,4 Punkten vor Almenrausch Willprechtszell mit 753,1 Punkten. Auf Platz drei landete Eichenlaub Eisingersdorf mit 1435,1 Punkten. Petersdorf und Aindling stellten keine Jugendmannschaft auf.

In der Klasse Luftpistole waren vier Vereine vertreten: Willprechtszell siegte mit 348,3 Punkten vor Eisingersdorf (365,2) und Todtenweis (491,8).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Klasse Luftgewehr belegte Todtenweis mit 397,7 Punkten Platz eins, gefolgt von Willprechtszell (415,2) und Eisingersdorf (597,3).

Weiter gab es Preise für die Bestschützen jeder Kategorie. Bei der Jugend war das Benedikt Schapfl, der vor Fabian Wittmann und Ramona Bleicher (alle Todtenweis) siegte. In der Pistolenwertung war Helmut Braunmüller (Willprechtszell) nicht zu schlagen. Platz zwei ging an Wilhelm Rittler (Eisingersdorf) vor Michael Sedlmayr (Willprechtszell). Bei den Luftgewehrschützen siegte Tobias Baumeister (Todtenweis) vor Ludwig Höger (Eisingersdorf) und Anni Birkmeir (Willprechtszell)

Den von Bürgermeister Tomas Zinnecker gesponserten Zinnteller bekam die Schützengesellschaft Todtenweis als Vereinsmeister der Verwaltungsgemeinschaft.

Jeweils die zwei Bestschützen der Schützenvereine aus der Verwaltungsgemeinschaft Aindling traten an. Jeder musste zehn Schuss abgeben. Danach kam eine Zwischenwertung mit Rangordnung. Anschließend wurden jeweils zwei Schüsse abgegeben und der Letztplatzierte musste ausscheiden. So ging es weiter bis zum Finale. In den ersten Rängen war das Ergebnis immer sehr knapp und die Spannung im Raum stieg mit jedem Schuss weiter an. Die Sieger wurden erst mit den letzten zwei Schüssen ermittelt. Bis dahin stand Tobias Kein auf dem ersten Platz, doch in der letzten Runde machte Tobias Baumeister (beide Todtenweis) das Rennen und gewann mit 280,7 Ringen nach 28 Schüssen. Kein war mit 279,6 Ringen knapp dahinter. Auf Platz drei kam Helmut Braunmüller mit 260,1 Ringen nach 26 Schüssen. Das Finalschießen wurde zum ersten Mal ausgetragen. (brs)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20RosiSchruf_KathrinWoerle_HannahSassnink_1_140718(2).tif
Laufsport

Hannah Sassnink holt Bronze

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket