Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Abstimmung

15.04.2015

Wer wird Sportler des Monats?

Wer wird AN-Sportler des Monats März? Sie können bis zum 28. April für Ihren Favoriten stimmen.
Bild: Dillinger Zeitung, Archiv

Die Aichacher Nachrichten suchen den besten Sportler im März. Zur Wahl stehen eine Läuferin, ein Kartfahrer und eine Faustballerin.

Besondere Leistungen bedürfen einer besonderen Würdigung. Deshalb begeben sich die Aichacher Nachrichten jeden Monat auf die Suche nach dem AN-Sportler des Monats. Sie können bestimmen, wer am Ende ganz oben steht.

Elfmal werden wir Ihnen drei Vorschläge unterbreiten von Sportlern, die aus Sicht der Redaktion während der vergangenen Wochen Außergewöhnliches geleistet haben. Auf unserer Homepage (in der rechten Außenleiste), per Telefon und SMS können Sie bis Dienstag, 28. April, 13 Uhr abstimmen.

Zur Wahl stehen diesmal:

Läuferin Leni Bauer

Wie oft sie schon deutsche Meisterin war, weiß Leni Bauer gar nicht so genau. Aber bestimmt sechs oder sieben Mal, sagt sie. Außerdem holte die Läuferin des LC Aichach viele bayerische und auch internationale Titel. Erst im Februar feierte Bauer ihren 70. Geburtstag. Seitdem startet sie in einer neuen Altersklasse. Und prompt holte sie im März gleich wieder einen Titel. Die fitte Seniorin wurde deutsche W70-Meisterin im Crosslauf in Markt Indersdorf ( Dachau). Bauer gewann das 6000-Meter-Rennen überlegen in glatten 39 Minuten. Seitdem plagt sie allerdings ein Nerv im Gesäß, was ihr Training stark behindert. Zwei- bis dreimal rund sechs Kilometer Joggen und dazu Radfahren gehören aber trotzdem zu ihrem wöchentlichen Programm. Zu ihren größten Erfolgen zählt die Läuferin das Mannschaftsgold bei der Berglauf-Senioren-WM 2014 im österreichischen Stubaital. Bauer, die seit 33 Jahren läuft, sagt: „Das Laufen gibt mir viel. Ich bin in der freien Natur und wenn es mir nicht gut geht, dann laufe ich einfach.“

Kartfahrer Leon Ehleider

Leon Ehleider ist nicht zu bremsen. Im vergangenen Monat erzielte der achtjährige Kartfahrer des MC Aichach seinen ersten Sieg mit zwei tollen Wertungsläufen beim Winterpokal in Kaufbeuren. Fünf Rennen standen über den Winter verteilt bei dem Turnier an. Beim letzten Rennen verpasste Leon knapp in der K1, die Klasse für die Acht- und Neunjährigen, den Sieg, aber in der Endplatzierung reichte es für den zweiten Platz. Sein Vater Oliver ist stolz. „Das war bisher sein größter Erfolg“, sagt er. Seit 2013 fährt Leon nun Kart. Seit dem Vorjahr ist er bei Rennen am Start. Genauso wie sein Vater ist Leon Fan der Formel 1. Sein großes Vorbild ist Sebastian Vettel. Kartfahrer gab es bisher keine in der Familie. Seine Mutter kam auf die Idee, dass Leon bei einem Training zum „Reinschnuppern“ teilnimmt. Der junge Aichacher begeisterte sich schnell für den Sport. Leon hat keine Probleme, wenn es rasant zur Sache geht. Angst kennt er nicht, wenn er in dem kleinen Rennwagen sitzt. „Geschwindigkeit gefällt mir“, sagt er.

Faustballerin Bettina Brachard

„Dabei sein ist alles“ hieß im März das Motto von Bettina Brachard bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Bretten (Baden-Württemberg). Die Bundesliga-Faustballerin aus Aichach hatte sich mit ihrem Team, der TG Landshut, für die Titelkämpfe qualifiziert. „Wir sind zwar in der Vorrunde ausgeschieden, aber wir haben uns gut verkauft“, betont Brachard. In der Landshuter Gruppe waren auch der Meister und der Dritte des Vorjahres. Mitte Mai beginnt die Sommersaison der Faustballer. Auch dort will die 23-Jährige, die seit diesem Monat in Erlangen wohnt und Sportmanagement studiert, mit ihrer Mannschaft oben mitspielen. Derzeit läuft die Vorbereitung auf die Freiluftsaison, trainiert wird dreimal die Woche. Zudem trainiert Brachard im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Sie gehört zu den 20 Frauen, die regelmäßig an Lehrgängen teilnehmen. Daher besteht die Chance, dass sie in das Team berufen wird, das im August an der Europameisterschaft in Bozen (Südtirol) teilnimmt.

Abstimmen

Telefon: Sie können ihre Stimme abgeben unter der Nummer 01375/80 80 54-01 für Bauer, 01375/80 80 54-02 für Ehleider und 01375/80 80 54-03 für Brachard. Ein Anruf kostet 14 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. (Abweichende Gebühren bei Anrufen vom Mobiltelefon sind dabei möglich.)

SMS: Oder Sie schicken uns eine SMS mit folgendem Inhalt: Zeitung AN 01 für Bauer, Zeitung AN 02 für Ehleider oder Zeitung AN 03 für Brachard - jeweils an die Nummer 4 20 20. Der SMS-Versand erfolgt zu Ihren regulären SMS-Tarifen.

Homepage: Sie können Ihre Stimme auch auf dieser Internetseite abgeben. Einfach das Vorschaubild in der rechten Leiste anklicken, dann das Foto des von Ihnen ausgesuchten Sportlers, die kurzen Anweisungen befolgen und auf „Abstimmen“ klicken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren