1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Chlorung: Die Situation ist verhärtet

Chlorung: Die Situation ist verhärtet

Philipp Kinne.jpg
Kommentar Von Philipp Kinne
21.08.2019

Das Trinkwassernetz in Dinkelscherben wurde umfangreich saniert. Doch ob die Maßnahmen ausreichen, müssen am Ende die zuständigen Behörden entscheiden.

Es ist viel passiert in Dinkelscherben. Das Trinkwassernetz wurde umfangreich saniert. Doch ob die Maßnahmen ausreichen, müssen am Ende die zuständigen Behörden entscheiden. Und das nicht nur in Dinkelscherben. Auch in Diedorf wird gechlort und seit gestern muss auch das Trinkwasser in Gersthofen abgekocht werden. Das Gesundheitsamt ist mit seinen Entscheidungen zurecht vorsichtig – denn es geht um die Gesundheit der Dinkelscherber.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Alle Beteiligten hoffen auf ein schnelles Ende der Chlorung. Ganz besonders die Betroffenen. Deshalb nun den Mailverkehr zwischen Gesundheitsamt und Gemeinde zu veröffentlichen, kann man transparent nennen. Fraglich aber ist, ob das förderlich für das gegenseitige Vertrauen ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren