Newsticker
UN-Chef Guterres telefoniert mit russischem Verteidigungsminister
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Gersthofen: Wie Ilona Kramer aus Gersthofen ehrenamtliche Hospizhelferin wurde

Gersthofen
17.01.2021

Wie Ilona Kramer aus Gersthofen ehrenamtliche Hospizhelferin wurde

Ilona Kramer engagiert sich ehrenamtlich als Hospizhelferin. Wenn sie aus dem Hospiz kommt, zündet sie zu Hause eine Kerze an und trinkt eine Tasse Kaffee, denkt an die Menschen, die sie betreut, und kehrt dann aber auch wieder zurück in ihr Leben.
Foto: Diana Zapf-deniz

Plus Ilona Kramer betreute einst ihre pflegebedürftige Mutter. Heute engagiert sich die Gersthoferin in ihrer Freizeit als Hospizhelferin in Augsburg-Oberhausen.

In Gersthofen kennt man Ilona Kramer durch den Theaterverein als zweite Vorsitzende und ihre Rolle beim Brandner Kasper im Jahr 2019 gut. Denn das Theater ist ihre große Leidenschaft. Als ihre Mutter vor einigen Jahren pflegebedürftig wurde, betreute die heute 60-Jährige sie bis zum Tod. "Das Pflegen und Betreuen ist mir damals gut gelungen und ich hatte keinerlei Berührungsängste mit dem Tod", erinnert sich Kramer zurück. Als ihre Tochter später einmal im Urlaub war, kümmerte sie sich um den Kater. Auch hier hatte sie das richtige Gespür. "Der Kater forderte mich jeden Tag auf, dass ich ihn streichle. Eines Tages wollte er, dass ich bei ihm bleibe. Ich bin geblieben und nachts um 1.30 Uhr ist er friedlich eingeschlafen."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.