1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Justizminister eröffnet heute neues Gefängnis in Gablingen

Kreis Augsburg

26.10.2015

Justizminister eröffnet heute neues Gefängnis in Gablingen

Bei der Eröffnung der JVA Gablingen sind im dem Gefängnis noch keine Häftlinge untergebracht.
Bild: Marcus Merk

Nach viereinhalb Jahren wird heute die neue Justizvollzugsanstalt in Gablingen eröffnet. Aus dem Gefängnis kann garantiert niemand ausbrechen - es sitzt nämlich kein Häftling ein.

Das neue Gefängnis in Gablingen wird die alten Augsburger Justizvollzugsanstalten in der Karmelitengasse und im Hochfeld ersetzen. Heute wird es offiziell eröffnet. Und mit der Sicherheit nimmt man es in dem Bau ganz genau. Denn wenn der bayerische Justizminister Winfried Bausback (CSU) die Fertigstellung des 100 Millionen Euro teuren Neubaus feiert, wird ein elementarer Bestandteil eines Gefängnisses fehlen: die Häftlinge.

Gewissermaßen ist die JVA in Gablingen damit das sicherste Gefängnis der Welt, die Chancen auf Ausbruch stehen auf Null. Der Hintergrund für die ungewöhnliche Vorgehensweise: Eigentlich war geplant, das Gebäude vorab per Probebetrieb mit rund 100 als wenig gefährlich eingestuften Insassen aus dem Augsburger Gefängnis in der Hochfeldstraße zu testen.

JVA Gablingen
25 Bilder
So sieht es in der neuen JVA Gablingen aus
Bild: Marcus Merk

Tag der offenen Tür im November - natürlich nur für Besucher

Weil die Technik bislang aber nicht mitspielte, musste die Testphase verschoben werden. Stefan Loh, der stellvertretende Leiter des Gefängnisses, sagt dazu: „Mittlerweile haben wir unsere technischen Probleme überwunden. Der Sicherheitsbetrieb ist aber erst einmal verschoben, wir bereiten uns jetzt auf die Eröffnungsfeier vor.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein nur wenige Tage dauernder Probebetrieb hätte wenig Sinn ergeben. Dementsprechend ziehen die ersten Häftlinge erst dann ein, nachdem Bausback das Gebäude eingeweiht hat. Die Rede ist derzeit von Anfang November.

JVA Gablingen, Justizminster Dr. Winfried Bausback besucht JVA Gablingen /
Bild: Marcus Merk

Bereits in den 1970er Jahren war damit begonnen worden, für den Neubau des Augsburger Gefängnisses einen Standort zu suchen. Vor zehn Jahren kam es zu weiteren Verzögerungen, weil die Staatsregierung die Haftanstalt von einem Unternehmen eigenverantwortlich errichten lassen wollte. Letztlich scheiterte jedoch das Privatisierungsprojekt, die staatliche Bauverwaltung übernahm wieder die Planung und im Jahr 2011 begannen schließlich die Bauarbeiten in Gablingen.

Wer sich das neue Gefängnis genauer anschauen möchte, kann dies im November tun. Nach dem Probebetrieb und vor dem Komplettbetrieb ist Mitte November ein Tag der offenen Tür geplant.

Das mit der offenen Tür gilt dann natürlich nur für die freiwilligen Besucher.

In der kommenden Woche werden im Gablinger Gefängnis die ersten Häftlinge für den Probebetrieb einziehen. Bis Mitte November sollen aus Augsburg und ganz Bayern weitere Häftlinge kommen.
Bild: Marcus Merk
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HocRM2A7437.tif
Augsburg

Zu Gast im Knast

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden