Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Keine neuen Fälle von Corona an der Grundschule in Welden

Welden

13.07.2020

Keine neuen Fälle von Corona an der Grundschule in Welden

An der Grundschule in Welden hatte sich ein Mädchen mit Corona infiziert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Eine Schülerin der Grundschule in Welden hatte sich mit dem Virus infiziert. Nun ist klar: Ihre Mitschüler und Lehrerinnen haben sich nicht angesteckt.

Unter den Mitschülern des mit Corona infizierten Mädchens an der Grundschule in Welden, gibt es keine neuen Fälle. Das bestätigten die Untersuchungsergebnisse des Gesundheitsamts am Montag. Getestet wurden insgesamt sechs Mitschülerinnen und Mitschüler sowie zwei Lehrerin. Sie zeigten keine Symptome, wurden allerdings vorsorglich untersucht, das sie in engem Kontakt zu dem Mädchen standen.

Corona-Zahlen im Landkreis Augsburg steigen leicht an

Seit mehr als einer Woche befindet sich das infizierte Mädchen in Quarantäne. Auch dessen Familie sowie die direkten Mitschüler und die Lehrerinnen müssen zu Hause bleiben. Im Umfeld der Familie der Grundschülerin hatte sich noch eine weitere Person mit dem Virus infiziert.

Aktuell bestätigt das Landratsamt 396 Corona-Fälle (ohne Todesfälle). 383 Personen sind wieder genesen. Neun Menschen, die an Corona infiziert waren, sind im Kreis Augsburg gestorben. Innerhalb der vergangenen Woche meldet die Behörde neun neue Fälle.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren