Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Strenge Corona-Regeln machen Friseuren im Landkreis Augsburg zu schaffen

Landkreis Augsburg
28.11.2021

Strenge Corona-Regeln machen Friseuren im Landkreis Augsburg zu schaffen

Gibt es bald wieder Lockdown-Matten auf den Köpfen? Die 2G-Regel führt bei Friseurinnen und Friseuren im Landkreis Augsburg zu Absagen.
Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

Plus Die Corona-Regeln werden strenger, Gäste und Kunden weniger. Das ist aus allen Branchen zu hören. Diese Folgen hat die 2G-Regel für Friseure im Landkreis Augsburg.

Erkennt man Ungeimpfte bald am Wildwuchs auf dem Kopf? Zum Friseur darf seit Mittwoch nur, wer gegen Corona geimpft oder vom Virus genesen ist. Es gilt 2G. Die neue Regel macht aber nicht nur Ungeimpften zu schaffen, sondern vor allem Friseurinnen und Friseuren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.