1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Retter proben heute den Katastrophenfall in Langweid

Langweid

12.10.2019

Retter proben heute den Katastrophenfall in Langweid

Bei Huntsman Chemie in Langweid lagern Flüssigkeiten, die unter anderem unsere Kleidung wasserabweisend macht.
Bild: Foto: Brigitte Mellert

Heute heulen in Langweid die Sirenen.  200 Einsatzkräfte trainieren bei der Firma Huntsman in einer Übung des Landkreises. 

Die Bürger in Langweid und Umgebung sollten nicht erschrecken, wenn am Samstagvormittag die Sirenen läuten und dann 200 Einsatzkräfte in Langweid unterwegs sind. Denn der Grund dafür ist eine große Katastrophenschutzübung des Landkreises Augsburg bei der Firma Huntsman Textile Effects GmbH. Allerdings ist diese nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Landratsamt Augsburg als Katastrophenschutzbehörde übt in regelmäßigen Abständen für den Ernstfall. So auch am kommenden Samstag auf dem Gelände der Firma Huntsman in Langweid.

Test für das Zusammenspiel der Einsatzkräfte

Geprobt wird dabei das Zusammenspiel der verschiedenen Einsatzkräfte bei der Abwicklung eines größeren Schadensereignisses. Auf dem Werksgelände befinden sich laut Unternehmensangaben neben den Produktionsanlagen, unter anderem zur Herstellung von Hilfsmitteln für die Textil-, Papier- und Lederindustrie auch Lager, in denen Rohstoffe sowie Zwischen- und Fertigprodukte gelagert werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Tanklager stellen über feste Rohrleitungen eine zuverlässige Zuleitung von flüssigen Stoffen in die Produktion sicher. In der Produktion werden viele verschiedene Chemikalien eingesetzt. Diese Stoffe können durchaus gefährliche physikalische, toxikologische oder umweltgefährdende Eigenschaften aufweisen.

Eigene Werksfeuerwehr in Langweid

Eine staatlich anerkannte Werkfeuerwehr steht zur Gefahrenabwehr zur Verfügung und stellt den vorbeugenden Brandschutz sicher. Sie ist ein tragender Pfeiler im umfassenden Sicherheitskonzept des Standorts. Die Mitglieder trainieren ihre Fähigkeiten regelmäßig bei internen Übungen oder in Zusammenarbeit mit den externen Feuerwehren der Region. So ist zum Beispiel auch die Feuerwehr Langweid an Übungen im Werk beteiligt.

Das Werk in Langweid ist in das globale Netzwerk der Division Textile Effects des international agierenden Huntsman Konzerns eingebunden. Zu den Kernkompetenzen gehören eine moderne Produktion, eine globale Prozessentwicklung mit einem Pilotbetrieb, eine Forschungsabteilung für Textilchemikalien sowie Inkjet Laboratorien. Von den circa 4000 Mitarbeitenden der Division arbeiten nach Angaben des Unternehmens rund 200 Kollegen im Werk in Langweid.

Die zwei globalen Geschäftseinheiten Apparel & Home Textiles sowie Specialty Textiles der Division werden von Singapur aus geleitet. Mit einem jährlichen Produktionsvolumen von etwa 30000 Tonnen ist das Werk in Langweid einer der wichtigsten Standorte für die Division Textile Effects. (lig)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren