Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

Volleyball

13.02.2018

Alles oder Nichts

Gersthofen fährt Pflichtsieg ein

Einen Pflichtsieg fuhren die Gersthofer Volley-Damen in der Turnhalle der Mittelschule Gersthofen ein: Beim Heimspieltag gewannen sie gegen Hochzoll mit 3:1, mussten sich allerdings dem Tabellendritten Burgberg mit 0:3 geschlagen geben.

Im ersten Satz behielten die Gäste aus Burgberg stets eine leichte Führung, die erst durch eine starke Aufschlagsserie von Nicole Blaimer aufgeholt wurde. Dies reichte jedoch nicht, um den Satz für sich zu entscheiden (21:25). Im zweiten Satz fanden die Gersthoferinnen lange nicht ins Spiel, da kein Mittel gegen die starken Aufschläge und Angriffe des Gegners gefunden wurde.

Nach mahnenden Worten von Trainer Martin Heißler sollte das Team im dritten Satz zu gewohnter Stärke zurückfinden. Dazu konnte die Mannschaft auf die zuletzt pausierende Nina Dietz zurückgreifen. Doch wie schon im ersten Satz konnten sich die Gersthoferinnen keine klare Führung erarbeiten. Sie gaben das Spiel schließlich mit 20:25 ab.

Gegen die DJK Augsburg Hochzoll 2 entschieden die Gastgeberinnen dann durch eine starke Abwehrleistung sowie präzises Stellspiel von Kathrin Klink den ersten Satz mit 25:19 für sich. Dem nun immer stärker werdenden Gegner konnten die Gersthoferinnen im zweiten Satz nichts entgegensetzen (13:25). Nun hieß es Alles oder Nichts.

Eine starke Aufschlagsserie von Lisa Steppich brachte den Gegner im dritten Satz dermaßen aus dem Tritt, dass der Satz eindeutig mit 25:9 an die Gastgeberinnen ging. Im vierten und letzten Satz erholte sich der Gegner von dieser Schlappe nicht. Selbst ein fünffacher Spielerinnenwechsel brachte keine Wende, sodass das Spiel verdient mit 25:20 und 3:1 an den TSV Gersthofen ging.

In einem spannenden dritten Spiel gewannen die Spielerinnen der DJK Augsburg Hochzoll 2 überraschend gegen den TSV Burgberg mit 3:2. (losi)

TSV Gersthofen: Blaimer, Dietz, Eckerle, Hiesinger, Klink, Steppich, Thöle, Weigl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren