Biberbach

15.10.2019

Aufsteiger erneut am Boden

Erneut gingen die Frauen des SC Biberbach (im Bild Michele Perfetto) zu Boden und verloren gegen den TSV Theuern mit 1:2.
Bild: Karin Tautz

SC Biberbach und SSV Anhausen kommen in der Landesliga nicht aus dem Keller

Erneut musste die Fußball-Frauen aus dem Landkreis Augsburg in der Landesliga Süd den Gegnern die Punkte überlasen. Der SC Biberbach wartet nach dem 1:2 gegen den TSV Theuern noch immer auf den ersten Sieg, der SSV Anhausen kam bei Wacker München II mit 2:6 unter die Räder.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

SC Biberbach – TSV Theuern 1:2 (1:0). Nach dem Schlusspfiff prägte erneut Niedergeschlagenheit das Stimmungsbild der Biberbacher Landesliga-Fußballerinnen. Nach einer starken ersten Hälfte, in der man mit 1:0 durch ein Kopfballtor von Lena Haupt nach einem Freistoß in Führung gehen konnte, verschlief die Heimelf zwei Minuten und gab so das komplette Spiel mit beiden Gegentreffern aus der Hand. Trotz des guten Kampfgeists und einer soliden Mannschaftsleistung in Hälfte zwei konnte man den Rückstand nicht mehr in Zählbares ummünzen. (lh-)

FFC Wacker München II – SSV Anhausen 6:2 (0:0). Erneut mussten die SSV-Frauen eine deftige Schlappe gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt hinnehmen. Die löchrige Abwehr, die in der Liga bisher die meisten Treffer kassiert hat, entspricht in Teilen nicht den Anforderungen der Landesliga. Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Teams gegenseitig, so dass es bis zur Pause torlos blieb. In der zweiten Hälfte überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst brachte Kira Winter die Heimelf mit 1:0 in Führung (48.), ehe Lotta Edelmann zum 1:1 ausglich (54.). Mit einem Doppelschlag stellten Kira Winter (61.) und Matilda Ford (63.) auf 3:1. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 (67.) sorgte Isabella Schalk noch einmal für Hoffnung für die Gäste. Diese wurde kurz darauf jäh zerstört, als die überragende Kira Winter mit ihren Toren drei und vier zum 5:2 (73./81.) für die endgültige Entscheidung sorgte. Den Schlusspunkt zum etwas zu hoch ausgefallen Erfolg des FFC Wacker München setzte schließlich Luisa Canciello mit dem 6:2 (90.). Sollten die Anhauser Abwehrschwächen nicht abgestellt werden können, so wird der Abstieg in die Bezirksoberliga wohl unvermeidlich sein. (zer)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren