1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Batzenhofen fertigt Landesliga-Absteiger ab

Frauenfußball

12.09.2013

Batzenhofen fertigt Landesliga-Absteiger ab

Ein torreiches 5:5-Unentschieden gab es zwischen dem TSV Binswangen (links Maria Schäffenacker) und dem TSV Gersthofen (rechts Sabrina Winter).
Bild: Georg Fischer

3:0 gegen Donauwörth. Bezirksligisten bleiben in den Startlöchern

Landkreis Augsburg Nach dem man in der Vorwoche auswärts durchaus verdient gegen den Aufsteiger Egg an der Günz gewonnen hatte, konnten sich die Fußball-Frauen des CSC Batzenhofen-Hirblingen in der Bezirksoberliga auch gegen den Landesligaabsteiger FC Donauwörth mit 3:0 durchsetzen. Noch Luft nach oben haben die Teams aus der Bezirksliga.

Bezirksoberliga

CSC Batzenhofen-Hirblingen – FC Donauwörth 3:0 (1:0). Nach exakt 15 Minuten gelang den Gastgeberinnen der erste gelungene Angriff. Bettina Cepl netzte nach Pass von Sonja Ludwig zum 1:0 ein. Der CSC hatte die erste halbe Stunde das Spiel im Griff, konnte aber die Angriffe nicht erfolgreich abschließen. Als Donauwörth besser ins Spiel kam, ließ die gut stehende Verteidigung der Heimelf um die starke Libera Susi Fischer den Gästestürmerinnen kaum Möglichkeiten. Kurz nach der Pause erhöhte Julia Müller mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumkante genau in den Winkel auf 2:0. In der Folge hatte der CSC durch Sonja Ludwig, Annika Russom und Sabrina Lottes beste Gelegenheiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Meist rächt sich ja ein solch leichtfertiger Umgang mit den Möglichkeiten, doch Donauwörth wurde nie richtig gefährlich. Im Gegenteil: Kurz vor Schluss köpfte Anna Kohout eine Ecke von Annika Russom zum verdienten 3:0-Endstand ein. (kajü)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Nord

SG Biberbach/Erlingen – DJK Sandizell 1:1 (1:1). Bereits in der vierten Minute ging Sandizell nach Abstimmungsschwierigkeiten der Biberbacher Abwehr in Führung. Trotz mehr Ballbesitz dauerte es bis zur 43. Minute, ehe Antonie Prömel nach schöner Vorarbeit von Janina Schenk den Ausgleich erzielte. Obwohl zahlreicher Chancen auf beiden Seiten bedeutete der Halbzeitstand auch das Endergebnis. (rh-)

TSV Binswangen – TSV Gersthofen 5:5 (2:3). Es war ein hartumkämpftes Spiel von beiden Seiten, was ein voreingenommener Schiedsrichter jedoch einseitig bewertete. Den frühen Rückstand konnten Kerstin Weidenbacher (2) und Vanessa Straub schnell in eine 3:1-Führung umwandeln, bevor die Heimelf durch ein Elfmetergeschenk auf 2:3 verkürzte. In der zweiten Hälfte kämpfte sich Binswangen nach dem 2:4 durch Julia Bader zurück und ging mit 5:4 in Führung. Gersthofen zeigte Moral und Vanessa Straub konnte am Ende noch zum 5:5 ausgleichen. (kw-)

SV Grün-Weiß Baiershofen - SG SSV Glött/Aislingen 1:4 (1:3). Einen denkbar schlechten Start legten die Grün-Weißen hin. Die erste Viertelstunde spielten sie konfus. So war es nicht verwunderlich, dass der überraschend starke Gegner in Führung ging (7.). Youngster Alina Meißner konnte nach einer Hereingabe von Theresa Marx ausgleichen (24.). Es folgte eine starke Phase der Baiershoferinnen, doch die Chancen blieben ungenutzt. Dagegen erhöhten die Gäste auf 1:3 (33./36.). Nach der Pause war es wiederum der SSV, der den Ball zum 1:4-Endstand versenkte (48.). (TS-)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gersthofen_Fussball0012.tif
Bezirksliga Nord

Ein Derby voll Páthos und Stási

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket