1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. FC Langweid bejubelt den Bezirksliga-Aufstieg

Volleyball

28.03.2019

FC Langweid bejubelt den Bezirksliga-Aufstieg

Bezirksliga wir kommen! Dies gilt für die Volleyballdamen des FC Langweid nach der Meisterschaft in der Bezirksklasse. Vorne von links: Ruth Schwegler, Katja Eser, Katharina Enduweit, Miriam Steinherr, Trainer Michael Thienel. Hinten von links: Sofie Hiesinger, Franziska Goll, Monika Buchart, Merle Schley, Anna Kopold, Nicole Blaimer, Lisa Steppich, Inka Thöle.
Bild: Johann Kohler

Mit Verstärkungen aus Gersthofen gelingt die Meisterschaft. SpVgg Auerbach schafft den Klassenerhalt

Nachdem sich die Frauen des SC Altenmünster schon vor einer Woche mit zwei 3:1-Siegen in der Volleyball-Bezirksklasse vor dem Abstieg retten konnten, sollte es für zwei weitere Landkreismannschaften am letzten Spieltag nochmals spannend werden. Der FC Langweid benötigte in der Horgauer Rothtalhalle noch einen Sieg zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bezirksliga, der SpVgg Auerbach/Streitheim drohten als Drittletzter der Tabelle Relegationsspiele gegen den Abstieg.

Noch vor dem ersten Spiel gab es eine gute Nachricht

Noch vor dem Spiel gegen Langweid, die frohe Nachricht für Auerbach vom Volleyballverband. Heuer nehmen nur die Zweiten der Kreisligen an der Relegation zum Aufstieg in die Bezirksklasse teil und somit war die SpVgg gerettet. Deshalb waren die beiden letzten Spiele für die Gastgeber bedeutungslos, aber nicht für den FC Langweid. Trotzdem schenkten die Damen von der SpVgg Auerbach um Trainer Stephan Mack im Landkreisderby ihren Gegnerinnen nichts. Der erste Satz war zwar mit 13:25 schnell vorbei und die mitgereisten Gäste aus Langweid stellten den Meistersekt bereits in den Kühlschrank. Doch bis zum Entkorken musste die Mannschaft um Trainer Michael Thienel noch einige Zeit warten. Die Auerbacherinnen wollten keine Geschenke machen und waren anschließend voll im Spiel dabei. So ging Satz zwei mit 25:23 an die Gastgeberinnen und auch die folgenden Sätze waren mit 18:25 und 20:25 heiß umkämpft. Als am Ende der 3:1-Sieg für den FC Langweid feststand, knallten die Sektkorken. Die Meisterschaft und der Aufstieg waren in trockenen Tüchern.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Während die Gäste aus Langweid, die sich vor Saisonbeginn mit etlichen Spielerinnen vom nun in die Bezirksklasse abgestiegenen TSV Gersthofen verstärkt hatten, noch feierten, spielten Auerbach und der FSV Marktoffingen um die „goldene Ananas“. In dem Spiel, in dem es um nichts mehr ging, gewannen die Gäste mit 3:1 (25:18, 24:26, 25:22 und 25:18). Die dritte Partie hätte man sich ebenfalls schenken können. Bei Langweid war nach dem Gewinn der Meisterschaft die Luft raus und Marktoffingen konnte der dritte Tabellenplatz nicht mehr streitig gemacht werden. Da tat die 1:3-Niederlage den Langweiderinnen auch nicht mehr weh. (koh)

SpVgg Auerbach: Schafhauser, Hutner, Schmidt-Daffner, Wagner, Schmidt, Rittel, Strobel, Huber, Michaele-Kadioglu.

FC Langweid: Blaimer, Buchart, Eser, Goll, Kopold, Schwegler, Steinherr, Steppich, Thöle, Enduweit, Hiesinger, Schey.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren