Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland

Leichtathletik

09.05.2015

Vielversprechender Auftakt

Mittel- und nordschwäbische Staffelmeister im Trikot der SpVgg Auerbach/Streitheim wurden über 3x800 Meter Alexandra Herr, Lisa Kemmerling und Alina Müller (von links).
Bild: Johann Kohler

Auerbacher Staffelerfolge bei den Langstrecken

Königsbrunn und Schwabmünchen waren Austragungsorte für die Bahneröffnungswettkämpfe der Leichtathleten. Mit dabei auch einige Athleten der SpVgg Auerbach/Streitheim, die sehr gute Erfolge und Leistungen ablieferten. Seit Jahren dominieren vor allem in den Schüler- und Jugendklassen in den Langstaffeln über 3 x 800 m die Auerbacher.

Zwei Staffelerfolge schlugen auch diesmal zu Buche. Das Trio Alina Müller, Alexandra Herr und Lisa Kemmerling dominierte in der Altersklasse U14 und gewann den Mittel- und nordschwäbischen Staffeltitel in 8:47,00 Min. Ihnen gleich machten es die Schüler U10 (Pascal Vogg, Lucas Wiedemann und Moritz Möckl), die für ihren Sieg 10:42,46 Min. benötigten, während David Hampp, Johannes Möckl und Jannik Remy bei der älteren männlichen U12 in 8:45,51 Zweite und die U12 bei den Mädchen mit Angelina Vogg, Sarah Stadler und Rebecca Kuchenbaur in 10:01,14 Min. immerhin Dritte wurden.

Die beiden 15-jährigen Angela Stockert und Sophia Müller traten wegen Verletzungen nur bei technischen Wettbewerben an und konnten hier überzeugen. Stockert gewann das Kugelstoßen mit 10,64 m und wurde Zweite mit dem Speer (27,68 m), während Müller in den gleichen Disziplinen 8,63 und 23,82 m erzielen konnte. Maria Rieger gewann bei den älteren U20 das Speerwerfen mit 33,63 m und erreichte einen zweiten Rang mit der Kugel mit 10,30 m. Hier war auch Jana Wiedemann mit 9,54 m als Vierte mit dabei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der männlichen Jugend U14 wächst mit Adrian Sasse, Thomas Burkhart und Thomas Demharter eine vielversprechende Mehrkampftruppe heran. Als Vorbereitung der schwäbischen Blockmehrkampfmeisterschaften am heutigen Samstag im heimischen Rothtalstadion erzielten sie gute Leistungen. Sasse lief die 100 m in 13,44 und die 80 m Hürden in 14,82 Sek., während Thomas Demharter 14,36 und 14,95 und als Bester Thomas Burkhart mit 13,29 und 14,02 Sek. lief.

Trotz sehr guter Leistung und einem ersten Platz mit dem Diskus (32,47 m) in M15, ist Simon Kastner zurzeit niedergeschlagen, denn eine Verletzung hindert den letztjährigen bayerischen Meister über 100 m und im Mehrkampf, Laufwettbewerbe zu bestreiten.

Dagegen fühlen sich Emily Schuster und Sina Kemmerling in ausgezeichneter Verfassung. Als 14-Jährige dominierten sie sogar die 15-Jährigen. Kemmerling gewann die 100 m in 13,30 Sek und lief über 80 m Hürden in 14,15 Sek. auf Platz drei, während Schuster die 80 m Hürden in 12,79 Sek. gewann und über 100 m mit 13,47 Sekunden Zweite wurde. (koh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren