1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Oldies und vier Youngsters bilden ein starkes Team

Tischtennis

10.11.2017

Zwei Oldies und vier Youngsters bilden ein starkes Team

Aus zwei Oldies und vier talentierten Youngsters besteht die erste Mannschaft des SV Nordendorf, die als Aufsteiger in die 1. Bezirksliga nun den ersten Sieg einfahren konnte: (von links) Gerd Steppich, Linus und Julian Reich, Daniel Dittmann, Christoph Wiedemann und Mathias Häusler.
Bild: Daniel Härpfer

Aufsteiger SV Nordendorf holt den ersten Sieg in der 1. Bezirksliga. Jungen bezwingen FC Bayern München

Im dritten Spiel gelang den Tischtennis-Herren des SV Nordendorf der erste Saisonsieg in der 1. Bezirksliga. In eigener Halle schlug der Aufsteiger die Gäste von der TSG Thannhausen verdient mit 9:3.

Die Doppel Wiedemann/Julian Reich, Häusler/Dittmann sowie Christoph Wiedemann, Gerd Steppich (beide 2), Mathias Häusler, Daniel Dittmann und Linus Reich holten die Punkte.

Gegen den Tabellenführer VfL Günzburg hielt man die Partie bis zum Schluss offen, unterlag aber trotz zehn Punkten mehr und 30:29 Sätzen unglücklich mit 7:9. Häusler/Dittmann, Christoph Wiedemann, Mathias Häusler (2), Julian Reich, Daniel Dittmann und Linus Reich liefen das ganze Spiel über einem Rückstand von zwei Punkten hinterher, da keines der drei Fünfsatzspiele gewonnen wurde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Jungen des SV Nordendorf im Heimspiel gegen den FC Bayern München. Der Bayernliga-Spitzenreiter siegte dank Punkten von Wiedemann/Reich, Julian Reich (2), Daniel Dittmann, Eduard Weirich und Nico Aumiller (beide 2) gegen die Münchner mit 8:4.

Im Kreispokal bezwangen die Herren III den TSV Firnhaberau II durch Siege von Andreas Miller (2), Markus Wagner und Michael Hartmann/Wagner mit 4:3. Das entscheidende Einzel gewann Miller mit 3:2, nachdem er den zweiten Satz mit 0:11 zum 0:2-Satzrückstand hinnehmen musste. Die Herren IV verloren in der 2. Kreisliga beim SC Biberbach mit 3:9. In der 4. Kreisliga zog die Fünfte beim TC Obergriesbach II knapp mit 6:8 den Kürzeren. (dahä)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_5732.jpg
Auerbach

„Wir wollen von den Favoriten lernen“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen