Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Amazon betreibt nun Packstationen

Augsburg

17.06.2017

Amazon betreibt nun Packstationen

Diese Amazon-Packstation befindet sich in Göggingen.
Bild: Peter Fastl

Augsburg ist Testregion für das neue Angebot.

Mit Paketstationen wurde bislang immer das Unternehmen DHL in Verbindung gebracht. Jetzt macht sich ein zweiter Konzern daran, ein eigenes Netz aufzubauen: der Onlineversandhändler Amazon. Eine der Testregionen ist Augsburg. Dort stehen fünf solcher Stationen, eine weitere ist in Gersthofen. „Amazon Locker ist eine weitere Lieferoption, die Kunden zur Verfügung steht. Der Kunde entscheidet, ob die Lieferung in den Locker besser in seinen Tagesablauf passt“, sagt Amazon-Pressesprecher Stephan Eichenseher.

Sendung liegt drei Werktage bereit

Nach dem Einkauf im Internet kann der Kunde beim Bezahlen die Option „Amazon Locker“ auswählen. Dann wird es zu der Station geliefert. Sobald die Sendung bereitliegt, wird eine Benachrichtigung per E-Mail verschickt. Vor Ort wird ein einmaliger Abholcode eingegeben oder der Barcode gescannt. Die Sendung liegt für drei Werktage im Locker. Läuft die Zeit ab, wird das Paket an Amazon zurückgesandt.

Augsburg bietet sich aus Sicht des Unternehmens als Testmarkt an, weil sowohl Amazons Logistikzentrum in Graben als auch das Verteilzentrum in Olching ganz in der Nähe sind. Von Olching aus beliefert Amazon seine Kunden in München selber und vergibt die Aufgabe nicht mehr an andere Logistiker. Weitere Testregionen sind München, Berlin und das Ruhrgebiet.

Gute Erreichbarkeit

Bei dem Projekt kooperiert der Versandhändler mit anderen Konzernen wie Aldi und Shell. Auf deren Flächen wurden die Stationen errichtet. „Entscheidend bei der Standortsuche war die gute Erreichbarkeit und Frequenz durch Autofahrer“, so Eichenseher. Wie es mit dem Pilotprojekt weitergeht, will Amazon entscheiden, wenn Ergebnisse vorliegen, wie die Kunden dieses Angebot annehmen.

Standorte Die Stationen der „Amazon Locker“ befinden sich bei den Aldi-Süd-Filialen im Unterer Talweg 111 (Haunstetten), an der Steinernen Furt 57a (Lechhausen) , der Weiher Straße 10a (Oberhausen) sowie an den Shell-Tankstellen im Kobelweg (Kriegshaber) und in der Von-Cobres-Straße (Göggingen). In Gersthofen kann der Service ebenfalls bei Aldi, Senefelder Straße 22, genutzt werden. (chmü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren