Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Am Augsburger Wertach-Ufer warten Kunstwerke auf Besucher

Augsburg
28.09.2020

Am Augsburger Wertach-Ufer warten Kunstwerke auf Besucher

Eine Spinne bewacht in ihrem Netz eingesammelten Müll.
Foto: Annette Zoepf

Plus "WertArt" heißt ein Projekt, das an der Wertach in Augsburg zu sehen ist. Zehn Künstler haben Werke in der Natur geschaffen. Eines wäre beinahe schon entsorgt worden.

Wer dieser Tage an der Wertach zwischen Luitpoldbrücke und Gollwitzer Steg spazieren geht, kann entlang des Weges und in den Büschen einiges entdecken. Eine Spinne von der Größe eines Hundes wacht in den Bäumen über einem großen Netz, in dem sich Zigarettenpackungen und anderer Zivilisationsmüll verfangen haben. Ein Pfad führt in ein Märchenreich mit Fledermäusen, einer Eule und anderem Getier. Und auf einer Bank scheint ein weiblicher Roboter über den Sinn des Lebens zu sinnieren - beobachtet von einer Überwachungskamera. Die Installationen sind Teil des Kunstprojektes "WertArt", das am Wochenende eröffnet wurde und noch bis zum 12. Oktober dort zu sehen ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.