Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Eklat im Prozess um den Macheten-Angreifer vom Univiertel

Augsburg
20.11.2020

Eklat im Prozess um den Macheten-Angreifer vom Univiertel

Ein 27-jähriger Mann aus Augsburg hat Ende März eine Frau im Univiertel mit einer Machete angegriffen. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot und Spezialkräften an.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Plus Ein 27-Jähriger ging im Univiertel mit einer Machete auf einen Bus und eine Autofahrerin los. Bei der Vernehmung seiner Schwester im Prozess gibt es Ungereimtheiten.

Der 27-jährige Student, der Ende März im Alten Postweg mit einer Axt und einer Machete einen Linienbus attackierte und danach eine Autofahrerin angriff, ehe er von einem Anwohner überwältigt wurde, hatte zur Tatzeit weder Drogen, Medikamente noch Alkohol im Blut. Dies ergab ein toxikologisches Gutachten, das gestern im Prozess gegen den Studenten vor dem Landgericht vorgetragen wurde. Der 27-Jährige ist des versuchten Totschlags in zwei Fällen angeklagt. Wie berichtet, soll der Angeklagte in einer drogeninduzierten psychischen Ausnahmesituation gehandelt haben, nachdem er sich von Geheimdiensten, Flugzeugen und Helikoptern verfolgt gefühlt hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.