Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Kälte, Armut, Sucht: Die Schicksale der Menschen am Oberhauser Bahnhof

Augsburg
11.01.2021

Kälte, Armut, Sucht: Die Schicksale der Menschen am Oberhauser Bahnhof

Ein Holzkreuz steht an einem Baum neben dem Oberhauser Bahnhof. Es erinnert an diejenigen, die ihre Sucht nicht überlebt haben.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Der Oberhauser Bahnhof ist Treff für Süchtige und Obdachlose. Der Winter ist für sie eine Herausforderung, in Zeiten von Corona noch mehr. Doch einige Augsburger geben ihnen Hoffnung.

Augsburgs Welt der Verlorenen befindet sich hinter einem kleinen eingezäunten Areal neben dem Oberhauser Bahnhof. Der einstige Kinderspielplatz ist seit vielen Jahren Treffpunkt der Drogenszene. Auch an diesem eisig kalten Montagvormittag bei minus fünf Grad. Rund 15 Männer stehen in Grüppchen zusammen, unterhalten sich, trinken, rauchen. Ihre Mützen und Kapuzen haben sie tief ins Gesicht gezogen, viele tragen mehrere Schichten Kleidung. Die Kälte ist unerbittlich. Ein paar torkeln, ein Mann sitzt regungslos auf einer Bank, der Kopf ist auf seine Knie gesackt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.